Kelag Logo - Link zur kelag.at Startseite

Sponsoring in der Kelag

Sponsoring in der Kelag

  • Sponsoring in der Kelag ist ein partnerschaftlicher Austausch von Leistungen und Gegenleistungen.
  • Als Sponsoringgeber bringt die Kelag meist Geld-, Kommunikations- bzw. Sachleistungen in eine Sponsoringkooperation ein.
  • Die Gegenleistung der Sponsoringnehmer besteht meist in Form von Kommunikations- und Sachleistungen (z. B. Logopräsenz auf Drucksorten und auf der jeweiligen Webseite, Aufstellen von Werbemitteln bei Veranstaltungen) sowie Ermäßigungen auf Eintritte für Kelag-PlusClub-Mitglieder.


Vorrang für Dachverbände und langfristige Partnerschaften

Statt vieler einzelner, kleiner Sponsoring-Engagements konzentriert sich die Kelag vorwiegend auf die Förderung von Dachverbänden bzw. überregionalen Institutionen wie z. B.:

  • Kärntner Landesfeuerwehrverband
  • Kärntner Bildungswerk
  • Kärntner Behindertensportverband

Weiters werden Partner mit längerfristigen Veranstaltungen (z. B. Sommersaison) und überregionalem Charakter unterstützt. Langfristige Partnerschaften haben Priorität und werden kurzfristigen Projekten vorgezogen.


Was die Kelag nicht fördert:

  • Produkte und Dienstleistungen der Kelag und ihrer Tochtergesellschaften wie z.B.:
    Energiedienstleistungen der Kärnten-Netz sowie Notstromaggregate, Kurzzeitanlagen o. Ä.
  • Individuelle Projekte, wenn bereits Dachorganisationen aus diesem Bereich unterstützt werden
  • Umweltbelastende Projekte und Veranstaltungen (z. B. Motorsport)
  • Potenziell gesundheitsgefährdende Projekte und Veranstaltungen (z. B. Extrem- und Kampfsport)
  • Unethische Projekte oder Veranstaltungen, die gesellschaftlich von geringem Nutzen sind
  • Projekte, Veranstaltungen und Aktivitäten außerhalb des Kelag-Versorgungsgebietes
  • Einzel- und Privatveranstaltungen
  • Parteipolitische Veranstaltungen und Projekte
  • Ballveranstaltungen, Schulreisen und -exkursionen
  • Jahresberichte von Bildungseinrichtungen und Drucksorten aller Art (z.B. Buchproduktionen bzw. Buchpräsentationen)
  • Unterstützung von Reisen, Exkursionen o. Ä.
  • Multimediaproduktionen (z. B. DVDs, CDs, Filmproduktionen o. Ä.)
  • Fanclubs
  • Projekte oder Veranstaltungen, die nicht einem der definierten Sponsoring-Bereiche zuordenbar sind

Sponsoring-Anfragen

Einreichungen ausschließlich schriftlich über das Online-Tool

Sponsoring-Bereiche der Kelag

Der Schwerpunkt der Sponsoring-Aktivitäten zielt auf die Förderung des gesellschaftlichen Lebens in Kärnten ab. Folgende Sponsoringbereiche gehören zur Sponsoring-Philosophie der Kelag:

Kultur

Eine Säule der Sponsoring-Aktivitäten findet sich im kulturellen Bereich. Volks- und Hochkultur haben in Kärnten einen hohen Stellenwert. In diesem Bereich gilt die Unterstützung der Kelag insbesondere der Literatur, dem Theater und der Musik in Kärnten. Ein Anknüpfungspunkt ist der Kelag-PlusClub mit seinen Vorteilen für Kelag-Kunden.

Sport

Eine weitere Säule unserer Sponsoring-Aktivitäten stellt das Sport-Sponsoring dar. Dabei liegt der Schwerpunkt klar im Breiten-, Team- und Nachwuchssport. Wichtig hierbei sind die Kriterien:

  • Nationale Breitenwirkung (Kärnten/Österreich)
  • National höchste Spielklasse
  • Förderung von Dachverbänden

Durch gezielte Förderung von Frauensport leistet die Kelag einen wichtigen Beitrag zu Gleichbehandlung von Frauen und Männern im Sportsponsoring. Dringendes, gesellschaftliches Anliegen der Kelag ist darüber hinaus, die Förderung des ambitionierten Kärntner Nachwuchses sowohl im Mannschafts- als auch im Einzelsportbereich gemeinsam mit dem Verein Kärnten Sport. Wenn Sie ein Einzelsportler sind, wenden Sie sich bitte direkt an den Verein Kärnten Sport.

 

Nachhaltigkeit und csr
Soziales — Bildung — Ökologie 

In diesem Bereich werden ausgewählte regionale Schwerpunktprojekte gefördert.
 Zum Beispiel: 

  • Lerncafés der Caritas Kärnten
  • Inclusia: Menschen - wie wir sind
  • Zivilschutzverband Kärnten: Kindersicherheitsolympiade
  • SOS Kinderdorf Moosburg
  • Netzwerk Verantwortung Zeigen

Im Bereich Ökologie liegt der Fokus auf kärntenweiten Projekten rund um Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz.