Kelag Logo - Link zur Startseite

Zentral. Dezentral. Digital.

Konferenz Erneuerbare Energie Kärnten - 6. November 2019

Wie neue Technologien unsere EnergieWelt grundlegend verändern

Der Klimawandel bewegt die Welt wie nie zuvor. Er ist inzwischen als real erkannt. Dabei ist auch unumstritten, dass die Digitalisierung eine Schlüsselfunktion einnehmen wird.

Der Energiesektor ist in enger Kooperation mit den Energienutzern gefordert, mit innovativen Technologien die steigenden Anforderungen einer vernetzten Energiewelt zu erfüllen. Die neuen, oft dezentralen Technologien werden in die historisch gewachsene, meist zentral organisierte Infrastruktur integriert, nutzen dieselben Netze und ergänzen die bestehenden Erzeugungsanlagen. So entsteht eine große Vielfalt an Erzeugungs-, Speicher-, Transport-, Verteiler- und Nutzer-Technologien, die unsere EnergieWelt und unsere Lebensweise insgesamt grundlegend verändern wird.

In diesem komplexen Zusammenhang sind eine Reihe grundlegender Fragen unbeantwortet. Verfügen wir über die richtigen Technologien und gibt es ausreichend Mittel für die Umstrukturierung der Energiesysteme? Welchen Beitrag leisten Quartiere, Siedlungen und ihre Bewohner für das Gesamtsystem? Wie gehen wir mit disruptiven Entwicklungen und der damit verbundenen Digitalisierung um? Und letztendlich — was ist besser: zentral, dezentral oder digital verbunden?

Fragen, auf die wir bei dieser Konferenz Antworten suchen. 

Auf Ihr Kommen freuen sich


Dipl.-Ing. Manfred Freitag
Vorstand,
KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft


 

Dkfm. Armin Wiersma
Vorstand,
KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft

Programmhighlights


Mittwoch, 6. November 2019

9:00-16:00 Uhr

Casineum Velden, Österreich

Programmpunkt Vortragende/r

9:00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

 

9:30 Uhr

Disruption als Signum der Gegenwart

Prof. Dr. Philipp Staab

10:15 Uhr

Kaffeepause

 

10:30 Uhr

Die Rolle der Liegenschaft im historischen Wandel verstehen

Ing. Günter Lang

11:00 Uhr

Urbane Lebensräume nachhaltig gestalten

Dipl.-Ing. Steffen Braun

11:30 Uhr

Digitalisierung und erneuerbare
Energien verändern die Energiewirtschaft

Prof. Dr. Peter Palensky

12:00 Uhr 

Mit neuen Energieträgern, neuen Technologien, neuen Geschäften die Energiewelt verbessern

Gerald Hotz

12:30 Uhr

Mittagessen

 

13:30 Uhr

Podiumsdiskussion „Neue Technologien verändern unsere EnergieWelt grundlegend"

Dipl.-Ing. Steffen Braun

Dipl.-Ing. Manfred Freitag

Gerald Hotz

Prof. Dr. Philipp Staab

14:30 Uhr

Kaffeepause

 

14:45 Uhr

Digitalisieren heißt messen sowie Komfort und Effizienz steigern

Ralf Moysig

15:10 Uhr

Mit Kommunikation und IT zelluläre Strukturen ermöglichen

Marilen Elisa Ronczka

15:35 Uhr

Energie aus der Gebäudehülle gewinnen

Mag. Alfred Mölzer

16:00 Uhr

Ende der Konferenz

 

Programmpunkt Vortragende/r

9:00 Uhr

Begrüßung und Eröffnung

 

9:30 Uhr

Disruption als Signum der Gegenwart

Prof. Dr. Philipp Staab

10:15 Uhr

Kaffeepause

 

10:30 Uhr

Die Rolle der Liegenschaft im historischen Wandel verstehen

Ing. Günter Lang

11:00 Uhr

Urbane Lebensräume nachhaltig gestalten

Dipl.-Ing. Steffen Braun

11:30 Uhr

Digitalisierung und erneuerbare
Energien verändern die Energiewirtschaft

Prof. Dr. Peter Palensky

12:00 Uhr 

Mit neuen Energieträgern, neuen Technologien, neuen Geschäften die Energiewelt verbessern

Gerald Hotz

12:30 Uhr

Mittagessen

 

13:30 Uhr

Podiumsdiskussion „Neue Technologien verändern unsere EnergieWelt grundlegend"

Dipl.-Ing. Steffen Braun

Dipl.-Ing. Manfred Freitag

Gerald Hotz

Prof. Dr. Philipp Staab

14:30 Uhr

Kaffeepause

 

14:45 Uhr

Digitalisieren heißt messen sowie Komfort und Effizienz steigern

Ralf Moysig

15:10 Uhr

Mit Kommunikation und IT zelluläre Strukturen ermöglichen

Marilen Elisa Ronczka

15:35 Uhr

Energie aus der Gebäudehülle gewinnen

Mag. Alfred Mölzer

16:00 Uhr

Ende der Konferenz

 

So kommen Sie zu uns


Veranstaltungsort

Casineum Velden

Am Corso 17, 9220 Velden am Wörthersee

 

Parkplätze

Casino Parkgarage

(gegenüber Casineum)

Ausgezeichneter Service

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten. Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus Wasserkraft in Österreich.

Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Dazu zählen beispielsweise Energieeffizienz- oder Energiemanagementlösungen wie Photovoltaik, Smart Metering und Smart Home. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit den strategischen Entwicklungsfeldern E-Mobilität und Breitband/Glasfaser.