Wir bauen am Faaker See

Glasfaser von Kelag-Connect

Wir bauen am Faaker See - Glasfaser von Kelag-Connect

Rechtzeitig vor der Sommersaison werden Betriebe am Faaker See an das Glasfaser-Netz von Kelag-Connect angeschlossen. Die Unternehmen sorgen so für Innovation in der Region.

Die für den Anschluss notwendigen Tiefbauarbeiten sind derzeit in vollem Gange und die für die Glasfaser-Leitung notwendigen Lichtwellenleiter-Kabel (LWL) wurden größtenteils eingeblasen. Erste Betriebe konnten bereits an das Glasfaser-Netz angeschlossen werden. Wer in letzter Zeit in der Region unterwegs war, konnte die Bagger bei den Grabungsarbeiten für die LWL-Verlegung beobachten.

„100% Glasfaser bis zum Betrieb, das garantiert vollste Zufriedenheit für den Gast und sichert Jahrzehnte lang die ultraschnelle Internet-Verbindung“ erklärt Guido Lenz von Kelag-Connect. Viele Betriebe haben das bereits erkannt und setzen auf die modernste Technologie um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben.

Neben den aktuellen Arbeiten am Faaker See konnten heuer auch bereits an den Standorten Ferlach/Strau sowie Gerlitzen/Ossiacher See erfolgreich Projekte umgesetzt werden.

Rechtzeitig vor der Sommersaison werden Betriebe am Faaker See an das Glasfaser-Netz von Kelag-Connect angeschlossen. Die Unternehmen sorgen so für Innovation in der Region.

Die für den Anschluss notwendigen Tiefbauarbeiten sind derzeit in vollem Gange und die für die Glasfaser-Leitung notwendigen Lichtwellenleiter-Kabel (LWL) wurden größtenteils eingeblasen. Erste Betriebe konnten bereits an das Glasfaser-Netz angeschlossen werden. Wer in letzter Zeit in der Region unterwegs war, konnte die Bagger bei den Grabungsarbeiten für die LWL-Verlegung beobachten.

„100% Glasfaser bis zum Betrieb, das garantiert vollste Zufriedenheit für den Gast und sichert Jahrzehnte lang die ultraschnelle Internet-Verbindung“ erklärt Guido Lenz von Kelag-Connect. Viele Betriebe haben das bereits erkannt und setzen auf die modernste Technologie um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben.

Neben den aktuellen Arbeiten am Faaker See konnten heuer auch bereits an den Standorten Ferlach/Strau sowie Gerlitzen/Ossiacher See erfolgreich Projekte umgesetzt werden.

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen: