Kelag Logo - Link zur Startseite

Hubschraubereinsatz in Villach

Hubschraubereinsatz in Villach

Heute wurden die Leitungsbauarbeiten für die 220/110-kV-Netzabstützung Villach fortgesetzt.

Mit einem Hubschrauber wurden die Vorseile für den knapp zwei Kilometer langen Leitungsabschnitt von Mittewald bis über die Drau gezogen. Mit Hilfe der Vorseile werden in den nächsten Tagen die Leiterseile für diesen Leitungsabschnitt installiert. 
 
Bereits fertig ist der Leitungsabschnitt von Fürnitz bis Mittewald; der Abschnitt von der Autobahnbrücke über die Drau bis nach Landskron wird voraussichtlich heuer im Herbst fertiggestellt.
 
Die KNG-Kärnten Netz GmbH rechnet damit, dass die 220/110-kV-Netzabstützung Villach Ende 2020 in Betrieb genommen werden kann. Neben der 110-kV-Leitung von Fürnitz nach Landskron müssen auch noch das 220/110-kV-Umspannwerk und die 220-kV-Netzabindung südlich von Villach errichtet werden.

Heute wurden die Leitungsbauarbeiten für die 220/110-kV-Netzabstützung Villach fortgesetzt.

Mit einem Hubschrauber wurden die Vorseile für den knapp zwei Kilometer langen Leitungsabschnitt von Mittewald bis über die Drau gezogen. Mit Hilfe der Vorseile werden in den nächsten Tagen die Leiterseile für diesen Leitungsabschnitt installiert. 
 
Bereits fertig ist der Leitungsabschnitt von Fürnitz bis Mittewald; der Abschnitt von der Autobahnbrücke über die Drau bis nach Landskron wird voraussichtlich heuer im Herbst fertiggestellt.
 
Die KNG-Kärnten Netz GmbH rechnet damit, dass die 220/110-kV-Netzabstützung Villach Ende 2020 in Betrieb genommen werden kann. Neben der 110-kV-Leitung von Fürnitz nach Landskron müssen auch noch das 220/110-kV-Umspannwerk und die 220-kV-Netzabindung südlich von Villach errichtet werden.

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen:

Ausgezeichneter Service

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten.
Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus Wasserkraft in Österreich.
Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit Zukunftsthemen wie Elektro-Mobilität, Smart Meter und Photovoltaik.