Seite 6 - Layout 1

Basic HTML-Version

6
Energie aus Kärnten
V
on acht umgestürzten Masten konnten die Monteure drei
mit einem Autokran aufstellen. Weil sich die restlichen
fünf im sehr schwer zugänglichen Gelände befanden, muss-
ten die Monteure von einem Helikopter unterstützt werden.
Helikoptereinsatz am
Klippitztörl auf 1.642 m
Der Schnee im Frühwinter 2013 bescherte den Mitarbeitern der
KNG-Kärnten Netz GmbH zusätzliche Arbeit. Wegen Schneeregens
und starken Schneefalls stürzten auf dem Klippitztörl mehrere Bäu-
me auf eine 20-kV-Leitung und beschädigten sie schwer. Das erfor-
derte eine nicht alltägliche Reparatur.
TEXT UND FOTOS: NICO KOLLMANN
„Anders wäre es nicht möglich gewesen, denn das Gelände
ist viel zu unwegsam“, erklärt Siegfried Karisch, zuständig für
die Koordination der Arbeiten vor Ort. Die KNG-Kärnten Netz
GmbH führte die notwendigen Reparaturen mit Unterstüt-