Seite 17 - Layout 1

Basic HTML-Version

Energie aus Kärnten
1
nenenergie gratis aus der Umwelt. Die Warmwasser-Wärme-
pumpe sorgt für warmes Wasser rund um die Uhr. Mehr als
zwei Drittel der dafür benötigten Energie kommen gratis aus
der Außenluft. Mit dem attraktiven Wärmepumpen-Tarif der
Kelag ist diese Heiztechnik besonders günstig. Außerdem för-
dert die Kelag die Heizungs-Wärmepumpe im Rahmen der
Kelag-Energieeffizienz-Offensive mit einem Förderbetrag von
500 Euro und die Warmwasser-Wärmepumpe mit 160 Euro.
Der Förderbetrag wird jeweils als Gutschrift auf vier Jahre auf
die Stromrechnung aufgeteilt.
Weitere effiziente Heizsysteme sind Erdgas-Brennwertkessel
und Erdgas-Brennwertthermen: Sie nutzen auch einen großen
Teil jener Wärme, die normalerweise über das Abgas in den
Rauchfang gelangt. Die Kelag fördert Brennwertgeräte mit
einem Förderbetrag von 240 Euro, der als Gutschrift über vier
Jahre auf die Erdgasrechnung aufgeteilt wird.
Power-Partner-Finanzierung
Außerdem wird die Installation dieser Heiztechniken seitens
der Kelag über die Power-Partner-Finanzierung mit einem zin-
senlosen Kredit von bis zu 12.000 Euro auf vier Jahre unter-
stützt.
Fernwärme – sauber und
komfortabel
Langlebig, praktisch wartungsfrei und ohne direkte Emissionen
vor Ort bietet Fernwärme maximalen Komfort für die Versor-
gung mit Wärme und Warmwasser. Die KELAG Wärme GmbH
liefert ihren Kunden umweltfreundliche Wärme auf Basis von
industrieller Abwärme und Biomasse. Voraussetzung für die
Installation einer Fernwärmeversorgung ist die Umrüstung auf
eine Zentralheizung. Die Kelag fördert die Umrüstung auf Zen-
tralheizungsanlagen zur Nutzung von Fernwärme der KELAG
Wärme GmbH mit einem Zuschuss in Höhe von 120 Euro pro
kW Anschlussleistung. Das entspricht im Wohnbau etwa 600
Euro pro Wohnung. Der Förderbetrag wird als Gutschrift auf
vier Jahre auf die Wärmeabrechnung aufgeteilt.
Strom aus der Sonne
Zusätzlich zu den angebotenen Direktförderungen vergütet die
Kelag auch „Sonnenstrom“ aus Fotovoltaik-Anlagen. Opti-
mierte Fotovoltaik-Anlagen versorgen nicht nur den eigenen
Haushalt mit Strom, sondern liefern auch Energie in das öf-
fentliche Stromnetz. Die Kelag vergütet diesen „überschüssi-
gen“ Strom mit einem speziellen Tarifmodell. Mehr darüber
erfahren Sie unter www.kelag.at/fotovoltaik.
Sämtliche Förderbedingungen und weitere Informationen zu
den Förderungen erhalten Sie unter www.kelag.at/foerderun-
gen oder unter 0810 820 888.