Seite 10 - Layout 1

Basic HTML-Version

10
Energie aus Kärnten
G
eplant ist, alle wesentlichen Einrichtungen in der Stadt,
wie z. B. Schulen, kommunale Einrichtungen und Be-
triebe aber auch private Haushalte mit Fernwärme auf Basis
von Biomasse aus der Region zu versorgen. „Wir freuen uns,
dass wir unsere Partnerschaft mit der Stadtgemeinde Völker-
markt im Bereich der erneuerbaren Energie weiter ausbauen
können und mit unserem Konzept auch die Stadtgemeinde
Völkermarkt überzeugen konnten“, so Günther Stückler, Ge-
schäftsführer der KELAG Wärme GmbH. Im Endausbau wird
das Wärmeversorgungsunternehmen in Völkermarkt rund 14
Millionen Kilowattstunden Wärmeenergie – dies entspricht
dem Bedarf von etwa 3.000 Wohnungen – an die Kunden lie-
fern. Mit der Detailplanung sowie den Vertriebsaktivitäten wird
bereits 2014 begonnen. Der Bau von Biomasse-Heizwerk und
Fernwärmenetz wird im Jahr 2015 großteils fertiggestellt sein.
Heimische Biomasse ersetzt
fossile Importenergie
Bürgermeister Valentin Blaschitz: „Ich bin sehr froh, dass die
KELAG Wärme GmbH dieses wichtige Infrastrukturprojekt rea-
lisiert, denn dadurch können wir die Umweltsituation in Völ-
kermarkt nachhaltig verbessern. Durch die Fernwärme-
versorgung werden jährlich rund 4.000 Tonnen CO
2
gespart,
was erheblich zur Verbesserung der Luftqualität beitragen
wird. Fernwärme aus
Biomasse ist die beste
Form der Energiever-
sorgung für Völkermarkt.
Wir können dadurch un-
seren eigenen Rohstoff
Holz sinnvoll nutzen und
so die Wertschöpfung in
Völkermarkt erhöhen. Für
mich als Bürgermeister ist
es wichtig, einen starken
Partner für die Wärmeversor-
gung zu haben. Immerhin werden in die Wärmeversorgung un-
serer Stadt bereits im ersten Ausbau acht Millionen Euro
investiert.“
Bio-Fernwärme um
Die KELAG Wärme GmbH entwickelt für die Bezirksstadt ein Bio-Fern-
wärmeprojekt. Bis Ende 2015 ist der Bau eines acht Kilometer langen
Fernwärmeleitungsnetzes sowie eines Biomasse-Heizwerkes geplant.
TEXT: NICOLE SCHWEIGREITER / FOTO: GERNOT GLEISS
KELAG Wärme GmbH
200 Mitarbeiter
80 Fernwärmenetze
mehr als 900 Heizzentralen
Wärmeabsatz: Rund 1,7 Milliarden Kilowattstunden
zertifiziert nach ISO 9001, 14001 und 50001
www.kelagwaerme.at
Tipp:
Überzeugen Sie sich selbst!
Fernwärme ist bequem, zuverläs-
sig in der Versorgung, einfach in
der Anwendung und schonend
für die Umwelt. Gerne informie-
ren wir Sie über weitere Vorteile
von Fernwärme, die aktuelle Ent-
wicklung des Projektes und at-
traktive Fördermöglichkeiten i
Völkermarkt.
Kontakt: 0676/87802872