Page 79 - Nachhaltigkeitsmagazin 2020
P. 79

Unternehmen und Mitarbeiter                       Nachhaltigkeitsmagazin 2020








                                                              war neben meinem Vater Erich Puschl mein erster großer
                                                              Mentor“, so Nicolussi. Als aufgeweckter Jungspund hatte er
 Ein Fundament                                                schon während seiner Lehre die weite Welt zum Ziel. Einst
                                                              schlich er sich heimlich in den Vorstandsbesprechungsraum,
                                                              um im Sessel des Kelag-Chefs sitzend drei Lebensziele zu
                                                              formulieren:

 für großen Erfolg                                            „Mit 35 Generaldirektor, die 3 Gs – Geld, Glück, Gelegenheit –
                                                              und ein zufriedenes Leben führen. Mit 32 war ich Chef im
                                                              ,The Ritz Hotel‘ in Taipeh, der Rest hat sich ergeben“, schmun-
                                                              zelt Nicolussi Moretto. Seine erfolgreiche Karriere als Director
                                                                                                         –>
                                                              of Operation & Cluster General Manager in China gilt

 |                                                                 „DIE GRUNDLAGE



 Dass Karriere mit Lehre nicht nur ein Schlagwort, sondern gelebte Realität   MEINES ERFOLGES
 sein kann, beweisen die Unternehmer Alfred Riedl, Arno Nicolussi Moretto   IST DIE SOLIDE
 und Jakob Hraschan. Was die drei Herren miteinander verbindet?
 Sie starteten ihre Erfolgswege allesamt als Lehrlinge der Kelag.     AUSBILDUNG,
                                                                        BEGINNEND
             Alfred Riedl schuf sich mit Jacques Lemans ein internationales Imperium.
                                                                            MIT DER
                                                                     KELAG LEHRE.“
 E  ine praxisorientierte Ausbildung zur quali  zierten   doch hier die Kelag-Lehrlingsschule für seine Ausbildung   Kultur und Sport viel geboten. Bei einem mehrtägigen Lehr-  Director of Operations Primus Hotel Brand & Cluster,

                                                                            Arno Nicolussi Moretto
 Fachkraft. Gute Berufsaussichten. Zahlreiche Zusatz-
 zum Elektrotechniker. An diese Zeit erinnert sich der Unter-
             lings-Vergleichskampf zwischen Kelag und NEWAG (Anm.:
 quali  kationen. Es gibt viele gute Gründe, die für
 nehmer noch gut: „Damals in der Ausbildung mit 15 bis 19
             heute EVN) habe ich von Leichtathletik und Tischtennis über
 eine Lehre bei der Kelag sprechen. Absolventen, die
 nach der Lehre nicht im Unternehmen bleiben, sind auf dem   Jahren habe ich mir schon oft gedacht, das ist Freiheitsberau-  Faustball bis hin zu Fußball einmal alle Bewerbe gewonnen,    General Manager at Greenland International Hotels Group
             an denen ich teilgenommen habe.“  Die Erfahrung, freie Zeit
 Arbeitsmarkt sehr gefragt, wodurch sich ihnen zahlreiche   für den Erfolg zu opfern, machte Alfred Riedl auch später
 Wege erö  nen. Wie unterschiedlich und vor allem erfüllend   in der Gründungsphase seines Unternehmens: „Das größte
 diese Wege sein können, zeigen die Karrieren von Alfred   „DIE IRONIE:   Opfer war sicher die Freizeit, die wir uns die ersten zehn Jahre
 Riedl, Arno Nicolussi Moretto und Jakob Hraschan.   nicht gönnten, um ein Unternehmen aufzubauen, das Zeit
 DAS GRÖSSTE   verkauft – eine schöne Ironie der Dinge! Aber wenn man sei-
 Erfolg, der anders tickt  ne Arbeit gerne macht und sieht, wie sich der Erfolg einstellt,
 Der Zeitpunkt: 1975. In diesem Jahr gründete Alfred Riedl   OPFER FÜR DEN   denkt man nicht darüber nach, was man vielleicht versäumt
 gemeinsam mit seinem Bruder Norbert die Uhrenmarke   ERFOLG IST DIE   hat im Leben.“ Und was rät Alfred Riedl, der seine bisherige
 Jacques Lemans, die heute mit Niederlassungen in 120   Zeit erfolgreich genutzt hat, jungen Menschen, die etwas
 Ländern als einer der weltweit größten Uhren- und Schmuck-  ZEIT   UND WIR   erreichen möchten? „Werdet selbstständig, verfolgt ein Ziel,
 hersteller agiert. Pro Jahr verkauft das Unternehmen rund   glaubt daran und dann – arbeitet, arbeitet, arbeitet.“
 1,5 Millionen Uhren. Schauspieler Kevin Costner und Skistar   VERKAUFEN
 Anna Veith waren bereits Testimonials des Konzerns – das   ZEIT.“  Das Kelag-Erfolgsrezept
 aktuelle Gesicht der Marke ist Snowboard-Olympiasiege-  Arno Nicolussi Morettos Karriere begann als Kochlehrling
 rin Anna Gasser. Trotz des internationalen Erfolgs zeugt   Alfred Riedl  bei der Kelag. Mittlerweile hat sich der Klagenfurter einen
 der Hauptstandort des Unternehmens von einer gewissen   Geschäftsleiter Jacques Lemans  beachtlichen Namen im internationalen Hotelmanagement
 Bodenständigkeit, denn für diesen wählte Alfred Riedl seine   gemacht. Nach Stationen im Hilton in Wien und München
 Heimatstadt: St. Veit an der Glan in Kärnten. „Ob wir nach   verschlug es den aufstrebenden Hotelmanager nach Asien –
 Prag, Laibach oder Wien gegangen wären, die Post hat es   in Top-Hotels und Luxusressorts in Dubai, Kuala Lumpur und
 damals schon gegeben, deshalb habe ich mich für St. Veit   bung. Man konnte nicht mehr machen, was man wollte. Auch   Bali. Heute ist er Top-Manager eines globalen Hotelkonzerns
 entschieden. Hier habe ich meine Wurzeln, hier fühle ich   am Abend war zwei oder drei Mal die Woche vorgeschriebe-  in Shanghai. Wenn er an das Fundament seiner Karriere – sei-
 mich wohl“, erinnert sich Alfred Riedl an die Wahl des Haupt-  ne Studierzeit. Aber jetzt, 50 Jahre danach betrachtet, war es   ne Kochlehre bei der Kelag – zurückdenkt, fällt ihm als Erstes
 standortes. Aber nicht nur seine persönlichen, auch seine   schon eine interessante Zeit, die mich sicherlich geprägt hat“,   sein ehemaliger Chef ein – und Apfelstrudel: „Den perfekten   Arno Nicolussi Moretto hat im internationalen Hotelmanagement
 beru  ichen Wurzeln hat Alfred Riedl in St. Veit, besuchte er   erzählt Riedl und fügt hinzu: „Es wurde auch in den Bereichen   Apfelstrudel hat mir Küchenchef Pointner beigebracht. Er   die Dinge fest im Gri  .


 78                                                        79
   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84