Page 62 - Nachhaltigkeitsmagazin 2020
P. 62

Region und Gesellschaft                                                                                               Nachhaltigkeitsmagazin 2020














                                                              Jede Hilfe ist erwünscht
                                                              In den Lerncafés der Caritas wird nicht nur die Zukunft der
                                                              Kinder, sondern auch die unserer Gesellschaft positiv geformt.
                                                              Elfriede Urank kennt das aus eigener Erfahrung: „Wir geben
                  „WIR LEGEN ALLE                             den Kindern eine großartige Chance, zu lernen und sich zu
                                                              entwickeln, die sie sonst vielleicht nicht gehabt hätten – und
                    VIEL WERT AUF                             gleichzeitig gehen wir so gegen Vorurteile und Ungleichbe-
                                                              handlung vor.“ Um die Lerncafés als Lernhelfer aktiv zu unter-
                 DIE INDIVIDUELLE                             stützen, benötigt man vor allem Motivation und ein gewisses
                       BETREUUNG                              Vorwissen, eine pädagogische Ausbildung ist nicht zwingend
                                                              erforderlich. „Wir sind für alle Hilfeleistungen dankbar“, sagt
                          UNSERER                             Ernst Sandriesser. Doch auch ein monatlicher   nanzieller
                                                              Beitrag ist für die Caritas ein wertvolles Mittel, um ihre wohl-
                         SCHÜLER.“                            tätigen Projekte weiterhin aufrechtzuerhalten und noch aus-
                                                              zubauen. So hilft auch die Kelag als langjähriger Unterstützer                                                                                 Die Zentrale der voestalpine in Linz.
                              Elfriede Urank                  der Caritas bei der Umsetzung solcher Projekte. „Derzeit gibt
                           Freiwillige Lernhelferin           es kärntenweit immer noch mehr als 150 Kinder, die darauf
                                                              warten, in einem Lerncafé aufgenommen zu werden. Unser
                                                                                                                                    Energieeffi ziente,
                                                              Ziel ist es, ihnen allen einen Platz ermöglichen zu können“,
                                                              schließt Ernst Sandriesser.                 >|



                                                                                                                                    umweltfreundliche





                                                                                                                                    Abwärme von der





                                                                                                                                    voestalpine








                                                                                                                                              |


                                                                                                                                     Die voestalpine betreibt in Linz und Donawitz zwei große
                                                                                                                                     Industrieanlagen. Die Abwärme aus diesen beiden Standorten wird
                                                                                                                                     genutzt, um Kunden in den vier Städten Leoben, Leonding, Linz und
                                                                                                                                     Trofaiach mit Fernwärme zu versorgen. Das Bindeglied zwischen der
                                                                                                                                     voestalpine und den Kunden sind Fernwärmeleitungen, die von der
                                                                                                                                     KELAG Energie & Wärme GmbH und den Stadtwerken Leoben        –>
                                                                                                                                     betrieben werden.
             Die Kelag-Vorstände Manfred Freitag und Danny Güthlein bei der                                                    SDG 7, 11
             virtuellen Scheckübergabe an Ernst Sandriesser, Direktor der Caritas Kärnten, im April 2020.


                                                           62                                                                                                                     63
   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67