Page 24 - Nachhaltigkeitsmagazin 2020
P. 24

Umwelt und Klima                                                                                                    Nachhaltigkeitsmagazin 2020



                                                                                                                                     17 Fischwanderhilfen errichtet, um die Durchgängigkeit der   die Fische schwimmen in den Stausee. Danach wird der
                                                                                                                                     Gewässer sicherzustellen. Darüber hinaus setzen wir laufend   Wasserspiegel im senkrechten Schacht abgesenkt, der Trans-
                                                                                                                                     ökologische und innovative Maßnahmen um“, sagt Rupp.    portkorb bewegt sich nach unten und der Vorgang beginnt
                                                                                                                                                                                     von vorne.
                                                                                                                                     Innovative Fischaufstiegsschnecke
                                                                                                                                     In der Zeit von Juni 2018 bis Juni 2019 wurde das Kraft-  Verantwortung übernehmen
                                                                                                                                     werk Schütt umfangreich saniert und erneuert. Die Kelag   Die Kelag ist sich als führender Energiedienstleister in
                                                                                                                                     investierte rund 25 Mio. Euro in die mehr als 100 Jahre alte   Österreich ihrer Verantwortung im Bereich Natur- und
                                                                                                                                     Anlage und sichert durch diese Maßnahme rund 62 GWh an   Umweltschutz bewusst und nimmt diese aktiv wahr. Der
                                                                                                                                     erneuerbarer Energie. Die bestehende Fischaufstiegshilfe in   verantwortungsvolle Umgang mit der Tier- und P  anzenwelt
                                                                                                                                     Form eines Tümpelpasses wurde durch eine Fischaufstiegs-  ist die Basis für eine nachhaltige Erzeugungsstrategie und
                                                                                                                                     schnecke ersetzt, damit auch größere Fische wie die bis zu   den erforderlichen Ausbau der erneuerbaren Energien zur
                                                                                                                                     120 Zentimeter langen Huchen die Wehranlage passieren   Erreichung der Klimaschutzziele.    >|
                                                                                                                                     können. Die Fischaufstiegsschnecke besteht aus einem
                                                                                                                                     großen, sich drehenden Zylinder, in dem die Fische den
                                                                                                                                     Niveauunterschied von sechs Metern an der Wehranlage
                                                                                                                                     überwinden können. Diese Form des Fischaufstiegs ist eine
                                                                                                                                     technisch-ökologische Innovation. Um die Fließenergie des
                                                                                                                                     abzugebenden P  ichtwassers für die Stromerzeugung zu
                                                                                                                                     nutzen, wurde parallel zur Fischaufstiegshilfe eine Wasser-
                                                                                                                                     kraftschnecke installiert. So werden pro Jahr zusätzlich rund
                                                                                                                                     500.000 KWh Strom erzeugt.

                                                                                                                                     Ökologische Begleitmaßnahmen beim Kraftwerk Schütt
                                                                                                                                     Die Wehranlage und das Kraftwerk Schütt liegen inmitten
                                                                                                                                     des Natura-2000-Gebiets in der Marktgemeinde Arnoldstein.
                                                                                                                                     Im Zuge der Sanierungsarbeiten wurden rund 2.100 Laub-
                                                                                                                                     bäume gep  anzt und gezielte Maßnahmen für den Erhalt
                                                  Die Fischaufstiegsschnecke beim Kraftwerk Schütt ist eine technisch-ökologische Innovation.
                                                                                                                                     der stark gefährdeten Orchideenart „Moor-Glanzständel“
                                                                                                                                     (Liparis loeselii) gesetzt. In Zusammenarbeit mit der Arge
             Gelebter Natur-                                                                                                         gemäht und so ein neuer Lebensraum für diese gefährdete
                                                                                                                                     NATURSCHUTZ wurden Gehölze entfernt, die Brach  äche
                                                                                                                                     Orchideenart gescha  en. Das Mähgut dient zudem vor
                                                                                                                                     allem Schlangen als wertvoller Rückzugsraum. Außerdem
                                                                                                                                     wurden Amphibienschutzmaßnahmen am Oberwasser-
             und Umweltschutz                                                                                                        kanal umgesetzt und ein Laichtümpel für die in Kärnten
                                                                                                                                     vom Aussterben bedrohte Libellenart „Große Moosjungfer“
                                                                                                                                     (Leucorrhinia pectoralis) gescha  en. Zusätzlich wurden die
                                                                                                                                     Bauarbeiten zeitlich auf die Natur und Umwelt abgestimmt.
                                                                                                                                     „Wir haben die Laichzeit von Äschen, Huchen, Koppen
                                                                                                                                     und anderen Fischen abgewartet, ebenso die Brutzeit von
                       |                                                                                                             Flussuferläufern und Flussregenpfeifern, bevor wir mit den
                                                                                                                                     Arbeiten begonnen haben“, sagt Peter Macher, Projektleiter

             Die Kelag investiert laufend in die Moderni-              achhaltig zu agieren bedeutet für die Kelag                   Kraftwerk Schütt.
             sierung und Sanierung ihrer Kraftwerke und      N         unter anderem, zukunftsweisend zur Sicher-                    Fischlift beim Möllkraftwerk Gößnitz
             leistungsfähigen Netzinfrastruktur. Bei allen             heit und Zuverlässigkeit der Energieversorgung                In der Möll tummeln sich viele unterschiedliche Fischarten,
                                                                                                                                     wie zum Beispiel Huchen, Regenbogenforellen, Bachsaib-
                                                                       beizutragen. „Bei allen Infrastrukturprojekten
             Projekten im In- und Ausland werden dabei hohe   binden wir die Experten der entsprechenden unterschied-                linge, Rotfedern oder Koppen. Weil diese im Fluss wandern,
             Maßstäbe gesetzt, um die Auswirkungen auf die    lichen Fachbereiche bereits in der Planungs- und Projektie-            müssen sie auch Hürden wie eine Wehranlage überwinden.
             Umwelt so gering wie möglich zu halten und       rungsphase mit ein und stellen damit sicher, dass alle vom             Dafür dient ihnen beim Kraftwerk Gößnitz ein Fischlift, der
             mit gezielten Maßnahmen wertvolle Akzente für    Projekt ausgehenden, umweltrelevanten Auswirkungen be-                 es ermöglicht, auf kleinem Raum eine Höhe von sieben
             Flora und Fauna zu setzen.                       rücksichtigt werden“, erklärt Christian Rupp, Leiter aus dem           Metern auf schonende Weise zu überwinden. Der Fischlift
                                                              Bereich Erzeugung/Technische Services. Geeignete Maßnah-               funktioniert wie eine Schleuse. Eine Lockströmung führt
                                                              men zur Vermeidung, Beseitigung oder Verringerung von                  dazu, dass Fische in den Transportkorb einschwimmen. Nach
                                                              Umweltauswirkungen werden in Kooperation mit Experten                  dem Schließen der Einschwimmö  nung wird der senkrechte
                                                              ermittelt und von umfangreichen ökologischen Monitoring-               Fischlift-Schacht mit Wasser gefüllt und der Transportkorb
                                                              programmen begleitet. „Auf Basis des nationalen Gewässer-        SDG 7, 15  langsam nach oben gehoben. Sobald der Wasserspiegel im   Mit gezielten Maßnahmen wurde neuer Lebensraum für die stark ge-
                                                                                                                                                                                     fährdete Orchideenart „Moor-Glanzständel“ und die vom Aussterben
                                                              bewirtschaftungsplans hat die Kelag in den letzten Jahren              Speicher erreicht ist, ö  net sich die Ausstiegsö  nung und   bedrohte Libellenart „Große Moosjungfer“ gescha  en.

                                                           24                                                                                                                     25
   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29