Page 40 - Energie aus Kärnten 2020-01
P. 40

AL TES  HAND WERK








































                     ie Flechterei ist eines der ältes-  ist es dabei insbesondere wichtig, den   „ICH MÖCHTE
                     ten Handwerke der  Welt –   Leuten das Handwerk näherzubringen,
              D  älter noch als das  Töpfern und   aber auch die Freude am Flechten weiter-  DEN LEUTEN
               das Weben –, da dafür kaum Werkzeug   zugeben. Denn etwas Selbstgemachtes   DIE FREUDE
               benötigt wird.  Zum Flechten sind nur ge-  ist doch immer etwas ganz Besonderes.“
               schickte Hände vonnöten, und ebensol-                              AM FLECHTEN
               che besitzt Erich Bendl, Inhaber einer der   Die Früchte der Flechterei
               wenigen Korb  echtereien Österreichs.  „Wir verwenden im Betrieb eine    WEITER
                                                Mischung aus der modernen Rohr  echt-
               Geschichte eines Korb(  echter)s  technik, Weidentechniken und der Holz-  GEBEN.“
               „Das Flechten habe ich von meiner Groß-  span  echterei. Am liebsten   echte ich
               mutter gelernt – sie hatte die meiste   die gekreuzten Ränder – eine  Technik   unheimlich vielfältig. An einem Tag sitzt
               Geduld. Anfangs durfte ich vor allem Roh-  die meine Großmutter entwickelt hat –,   man in der  Werkstatt und werkelt an
               linge vorbereiten, die dann als Grundlage   denn die geben den Körben nicht nur   einem neuen Korbmodell und am nächs-
               verwendet wurden. Unsere Flechterei   die  nötige  Robustheit,  sondern  sind   ten Tag ist man bei einem Workshop –
               war schon immer ein Familienbetrieb –  auch sehr dekorativ.“ An Ideen mangelt   und kann sehen, wie viel Freude das
               mittlerweile bereits in der dritten Genera-  es Erich Bendl nicht – hergestellt wird so   Handwerk den Menschen bringt. Das ist
               tion. Die meiste Arbeit mache ich selbst   gut wie alles, was man sich nur vorstel-  für mich jedes Mal ein Erfolgserlebnis!
               und wenn es mehr zu tun gibt, helfen   len kann: angefangen bei Einkaufskör-  Auch meine Kinder haben ihre Liebe zur
               meine Frau, mein Sohn oder meine Toch-  ben, Tabletts und Trachtentaschen über   Flechterei bereits entdeckt und ich bin
               ter aus.“ Erich Bendl fertigt aber nicht nur   Bleistiftständer und Ablageschalen bis   besonders froh, dass meine Tochter den
               alle möglichen Flechtwerke, sondern   hin zu Brotschütten für Bäckereien oder   Betrieb wohl in einigen Jahren überneh-
               widmet einen großen Teil seiner Arbeit   Geschenkkörbe, die befüllt werden kön-  men wird und so das Handwerk in der
               Workshops und Flechtkursen. Bereits seit   nen. „Wir lassen uns auch immer gerne   Familie weitergeführt werden kann.“
               1967 bietet seine Familie Flechtkurse an –  von unseren Kunden inspirieren“, erzählt   Der Generationenbetrieb wird also wei-
               für Kindergärten, Schulen,  Vereine,   der Oberösterreicher. „So entstand zum   terhin bestehen und die Flechterei von
               Gemeinden, Private und alle, die Inter-  Beispiel auf Wunsch einiger Kinder die   der Familie Bendl an die Leute weiter-
               esse am Handwerk haben. „Unter dem   Idee, Muttertags-Herzen zu   echten.   gegeben werden. Alle Informationen
               Namen ‚Easy Basket‘ wollen wir die Flech-  Und  genau  das  ist  einer  der  Gründe,   zu den Easy-Basket-Kursen gibt es unter
               terei in ganz Österreich weitergeben. Mir   wieso ich meine Arbeit liebe – sie ist   www.easy-basket.at.


       40 |  energie aus Kärnten
   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45