Page 34 - Energie aus Kärnten 2020-01
P. 34

GENER A TION  KLIM ASCHUTZ




























                   Der Kelag-Vorstand (v. l. n. r.: Armin Wiersma, Manfred Freitag, Danny Güthlein) folgt mit seinem Unternehmen
                   einem grünen Faden – so auch im Zuge der Sonnenstrom-O  ensive 2025.


                                                   „NACHHAL

                                                   TIGKEIT IST

                                                   DER ‚GRÜNE
                                                       FADEN‘,

               den Dächern von Einfamilienhäusern gilt   DER SICH                 Beispiel in der  Wiener Hauffgasse
               dies natürlich auch für Gemeinschaftsan-                           37,  in  der  über  eine  von  der  KELAG
               lagen und noch größere Einheiten.   DURCH UN                       Energie &  Wärme GmbH bereitgestell-
                                                                                  te PV-Anlage per Sonnenstrom geheizt
               Den zahlreichen Mythen, die der Pho-  SER HANDELN                  wird (wir berichteten; Ausgabe Mai
               tovoltaik seit jeher ihre tatsächliche Ef-  ZIEHT.“                2019).  Auch  Großkunden  aus  der
               fizienz abstreiten, erteilt Christian Seid-                        Landwirtschaft oder dem Gewerbe-
               ler, Photovoltaik-Verantwortlicher der                             bereich sind sehr zufrieden mit ihrer
               Kelag, eine Absage: „Oft hört man, dass   Zufriedene Kunden        Sonnenenergie. So auch Peter Storfer,
               PV-Anlagen sich schlussendlich gar nicht   Auf ein Gelingen der Sonnenstrom-  Firmenchef der  „Knusperstube“, ihres
               rechnen würden – das stimmt nicht. Die   Offensive deuten bereits heute zahlrei-  Zeichens größte Bäckerei Kärntens: „Der
               Amortisationsdauer liegt  durchschnitt-  che zufriedene Privat- und Gewerbekun-  gesamte Ablauf – von der Planung bis hin
               lich zwischen neun und zwölf Jahren. Im   den hin. So zum Beispiel Familie Quines-  zur Inbetriebnahme – verlief einwand-
               Gewerbebereich, wo die Anlagen meist   ser, die mit der Photovoltaik-Anlage am   frei.“
               deutlich größer sind, können sich Photo-  Dach ihres Einfamilienhauses jährlich
               voltaik-Anlagen bereits noch früher rech-  etwa  4.500 kWh Sonnenstrom produziert  Schließt man also von den Dächern, die
               nen.“ Auch die Behauptung, dass Pho-  (wir berichteten; Ausgabe Mai 2019):   bereits eine Photovoltaik-Anlage tragen,
               tovoltaik-Anlagen aufgrund des hohen   „Unsere PV-Anlage funktioniert problem-  können die nächsten 20.000 gar nicht
               Energieverbrauches bei ihrer Herstellung   los und ist eine Bereicherung. Es ist schön,   früh genug folgen.
               nicht nachhaltig  seien, entlarvt  Seidler   seinen eigenen  Strom zu  produzieren.“
               als Unwahrheit: „Bereits in den ersten ein   Aber auch  Wohnungseigentümer und
               bis drei Jahren produziert eine PV-Anla-  -mieter können bereits über die Kelag vom  Sie interessieren sich für eine
                                                                                    PV-Lösung für Ihr Zuhause oder
               ge jene Energie, welche für ihre Herstel-  umweltfreundlichen Sonnenstrom pro-  Ihren Betrieb? Alle Infos und
               lung benötigt wurde. Über die gesamte   fitieren: über das PV-Modul „Mein Kraft-  Angebote zur Sonnenstrom-
               Lebensdauer  erzeugt  sie  ein  Vielfaches   werk“ – perfekt für den eigenen Balkon.   Offensive fi nden Sie unter:
               der für ihre Herstellung aufgewendeten   Selbst als Bewohner einer smarten   kelag.at/sonnenstrom
               Energie.“                        Immobilie profitiert man – wie zum


       34 |  energie aus Kärnten
   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39