Page 22 - Energie ais Kärnten 2019/02
P. 22

JUBIL Ä UM






               Am Ende dieses Prozesses steht ein   Wagner, die das Magazin Anfang 2018
               optisch wie inhaltlich ansprechendes   von Werner Watzenig  übernimmt:  „Die
               Magazin,  das  mittlerweile  zweimal  im   ‚Energie aus Kärnten‘ ist für mich Bot-
               Jahr nicht nur mit spannenden Inhal-  schafter für Nachhaltigkeit, Innovation,
               ten, sondern auch renommierten Per-  Regionalität und Tradition. Durch sehr
               sönlichkeiten auf dem  Titelblatt in Ihre   gute Zusammenarbeit – einerseits hier
               Briefkästen   attert – so zum Beispiel   im Team und andererseits auch mit den
               Matthias Mayer, Alfred Riedl von Jacques   Menschen, deren Geschichten wir erzäh-
               Lemans oder eben in dieser Ausgabe   len dürfen – ist das Magazin nach wie
               Gernot Kulis.                    vor auf einem guten Weg. Es ist für mich
                                                etwas Lebendiges – so wie sich die Inter-
               „In Rubriken wie ‚Altes Handwerk‘ holen   essen unserer Leser verändern, muss sich
               wir aber auch Menschen oder Berufe vor   auch die ‚Energie aus Kärnten‘ verändern,
               den  Vorhang, die fast in  Vergessenheit   um weiterhin lesenswert zu bleiben.“
               geraten sind“, erzählt  Werner Pietsch.
               „So bieten wir unserer Leserschaft auch   Eine energiereiche Zukunft
               manchmal echte Exklusiv-Storys. Am   Geht man nach der Leidenschaft, mit der
               schönsten ist es dann, wenn diese später   die Redaktionsleiterin an ihre Aufgabe
               auch noch von renommierten Tageszei-  herangeht, steht dem Magazin in jedem
               tungen aufgegri  en werden.“ Jüngst ge-  Fall eine große Zukunft bevor. „Auch wenn
               schehen beispielsweise mit dem Artikel    ich  im  Unternehmen  weitere  Aufgaben
               „Steil nach oben“ (Ausgabe 9, S. 34–35)  übernehme – die ‚Energie aus Kärnten‘
                                                war von Anfang an der größte Reiz, meine
               Die zweite Generation Chefredaktion  Stelle anzunehmen. Dieses Kundenmaga-
               Steil nach oben soll es natürlich auch   zin ist mein Baby.“ In diesem Sinne freuen
               weiterhin für die „Energie aus Kärnten“   wir uns bereits heute auf Geschwister-
               gehen – zumindest laut der aktuellen   chen Nr. 11.
               Redaktionsleiterin  Julia  Wakonig-
































                                                                         Werner Watzenig, Julia Wakonig-Wagner und Werner   FOTOS  Daniel Waschnig Photography,  Gernot Gleiss,  Jesus Renedo – Sailing Energy
                                                                      Pietsch (v. l. n. r.)  haben die „Energie aus Kärnten“ zu dem
                                                                                     Magazin gemacht, das es heute ist.




       22 |  energie aus Kärnten
   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27