Page 43 - Energie aus Kaernten 2019-01
P. 43

Musiker-Porträt                                                                                   Musiker-Porträt





                                                                              |

                                                                    Mit sechs Jahren beginnt Elias Keller,
                                                                    Klavier zu spielen. Drei Monate später
                                                                    drängt sein damaliger Lehrer die Eltern
                                                                    bereits, ihm einen eigenen Flügel zu kaufen.
                                                                    Heute studiert der Elfjährige im dritten Jahr
                                                                    am Mozarteum. Im Gespräch erzählt Elias
                                                                    von der Liebe zur Musik und seinem
                                                                    Verständnis von Wundern.



                                                                         lias – wieso hast du dich vor knapp fünf Jahren
                                                                         dazu entschieden, Klavier zu lernen?
                                                                         Eigentlich hatte ich nie ein musikalisches Interes-
                                                                   Ese. Da meine Mama mich aber mit sechs Jahren
                                                                    noch nicht in die Schule geben wollte, weil ich Angst da-
                                                                    vor hatte, so lange ohne meine Eltern zu sein, sollte ich
                                                                    mir eine außerschulische Aktivität suchen, z. B. Fußball,
                                                                    Turnen oder eben ein Instrument. Ich habe dann gesagt,
                                                                    dass ich Klavier lernen möchte und zwar nur Klavier. Wa-
                                                                    rum, weiß ich eigentlich selbst nicht so genau. Ich hatte
                                                                    es vorher einmal bei einem Konzert gehört und es war
                                                                    wie Liebe auf den ersten Blick. Lustig, denn eigentlich
                                                                    spielt in meiner Familie jeder ein Blasinstrument.

                                                                    Wann hattest du zum ersten Mal das Gefühl, dass du
                                                                    überdurchschnittlich gut auf deinem Instrument bist?
 Von einem                                                          Flügel zu kaufen. Das hat bestätigt, was ich mir schon
                                                                    Mein damaliger Musikschullehrer Vladimir Sokolov hat
                                                                    meinen Eltern nach drei Monaten geraten, mir einen

                                                                    selbst dachte: Dass ich tatsächlich große Fortschritte
                                                                    mache. Ich bin Vladimir sehr dankbar, da er mich damals
                                                                    die Liebe zum Instrument entdecken ließ – ich wollte
                                                                    immer mehr lernen und er hat es mir ermöglicht.
 Wunderkind         Elias Keller                                    Und du hast nicht nachgelassen: Mittlerweile bist du

                                                                    schon in deinem dritten Jahr am Mozarteum. Empfin-
                                                                    dest du dich als Wunderkind?
                                                                    Ich mag diesen Begriff eigentlich nicht so sehr – ich fin-
                                                                    de, dass jedes Kind, das auf die Welt kommt, ein Wunder
                     Biografie
                                                                    ist. Genauso wie alles andere – die Musik zum Beispiel.
 der Musik  FOTOS  Daniel Waschnig Photography, Shutterstock, kelagBIGband  Klavier. Zwei Jahre später studiert er   Ein Talent – meinetwegen ein Supertalent – habe ich be-
                                                                    stimmt. Das ist aber nicht mein Verdienst, das habe ich
               Geburtsdatum: 5. September 2007
                                                                    vom Himmel bekommen.
                   Wohnort: Weißenstein
               Biografie: Mit sechs Jahren beginnt
                Elias Keller mit dem Musizieren am
                                                                    Klavier-Studium und ganz „normaler“ Schulalltag – da
                                                                    bleibt nicht viel Raum für Freizeit, oder?
               bereits am Mozarteum. Mittlerweile
                                                                    Doch, doch – das ist schon zu schaffen. Ich spiele Fußball,
                hat er zahlreiche Konzerte (unter
               anderem in Tokio) sowie Preise (z. B.
                                                                    gehe im Winter Ski fahren und im Sommer schwimmen –
               „Schubert-Preis“ beim 18. Münchner
                                                                    ich mich.
                  Web: www.elias-keller.com
 42 |  energie aus Kärnten  Klavierpodium) vorzuweisen.             wie jedes andere Kind. Auch an der Trompete versuche   43
   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48