Page 52 - Energie aus Kaernten
P. 52

KELAG Energie & Wärme GmbH                    In der Müllverbrennungs-
                                                        anlage Arnoldstein nimmt
                                                         die grüne Fernwärme als
                                                               veredelter Abfall
                                                                   ihren Lauf.



              In die Ferne





              heizen







                          |

               Die neue Fernwärmeleitung Arnoldstein–
               Villach der KELAG Energie & Wärme  GmbH (KEW)
               ist ein echtes Vorzeigeprojekt in Sachen grüner
               Wärmeversorgung. Wir werfen einen Blick
               hinter die Kulissen.



                 mmer mehr Unternehmen, Bauträger, Hausverwal-  Fernwärmeleitung Arnoldstein–Villach der KELAG
                 tungen und Privatpersonen setzen auf regionale   Energie  &  Wärme GmbH (ehemals KELAG  Wärme
                 und umweltfreundliche Fernwärme. Aber wie funk-  GmbH, siehe Infobox rechts): Volle 16 Kilometer legt
              Itioniert diese Art des Heizens eigentlich? Wie wird   das in der Restmüllverbrennungsanlage Arnoldstein
               aus Rohstoffen wie z. B. Müll am Ende wohlige Wärme?   erhitzte  Wasser zurück, bis es schlussendlich nahezu
               Und vor allem: Wie kann beispielsweise in Arnoldstein   1.000 Gebäude in Villach mit Wärmeenergie beliefert –
               erzeugte Wärmeenergie 16 Kilometer bis Villach wei-  anschließend geht es für das abgekühlte  Wasser
               tergeleitet werden, um dort tausende Haushalte zu   16 Kilometer zurück nach Arnoldstein, wo es wieder
               heizen?                                   erwärmt und erneut auf seine 32 Kilometer lange Reise
                                                         geschickt wird. Dabei zirkuliert es mit einer Tempera-
               Vom Müll zur wohligen Wärme               tur von bis zu 130 °C im Vorlauf, also auf dem Weg nach
               Im Gegensatz zu eigenen Heizsystemen mit einem   Villach,  und  ca.  60 °C  im  Rücklauf,  also  zurück  nach
               Öl- oder Festbrennstoffkessel, welche die Wärme di-  Arnoldstein – das Ganze bei Drücken von bis zu 25 bar.
               rekt im Gebäude, also an ihrem tatsächlichen Einsatz-
               ort produzieren, entsteht Fernwärme nicht dort, wo   Mit der Fernwärmeleitung schafft es die KEW, ganze
               tatsächlich geheizt wird. Sie nimmt ihren Ursprung –   50 % der 200 Mio. Kilowattstunden, die in  Villach
               wie der Name schon sagt – in der „Ferne“, also außer-  derzeit  an  Wärmeenergie  benötigt  werden,  aus
               halb des Gebäudes. Meist werden dafür industrielle   Arnoldstein zu liefern.  „Durch das Projekt haben
               Abwärme, Biomasse-Heizwerke, in denen natürliche   wir es geschafft, den Anteil grüner Wärme in unse-
               Rohstoffe wie etwa Sägespäne, Rinde oder Waldhack-  rem  Villacher System auf 90 % zu erhöhen. Neben
               gut verbrannt werden, oder auch die Abwärme aus   der  Wärme aus der Müllverbrennung verwenden
               Müllverbrennungen genutzt. Mit der dabei erzeugten   wir noch Biomasse, industrielle Abwärme und So-
               Wärme erhitzt man Wasser. Dieses wird anschließend   larenergie,  damit  Villach  die grünste Stadt Öster-
               in das Fernwärmenetz eingespeist, wo es mithilfe von   reichs  bleibt“,  so  Adolf  Melcher,  Geschäftsführer
               Pumpen zirkuliert und dabei die Gebäude und Woh-  der KELAG Energie &  Wärme GmbH.  „Wir sparen
               nungen der Kunden mit  Wärme und  Warmwasser    so  jährlich  mehr als  20  Mio.  Liter  Heizölequivalent   FOTOS  Daniel Waschnig Photography, Shutterstock
               versorgt.                                 ein.“ Gleichzeitig stärkt man den Industriestandort
                                                         Arnoldstein sowie die heimische  Wertschöpfung.
               Fernwärme groß gedacht                    Mit diesem Vorzeigeprojekt beweist die KEW einmal
               Dass Entfernung dabei keine so große Rolle spielt,    mehr echten Fern- ... – Pardon! – Weitblick.   ✽
               wie mancher annehmen könnte, beweist die neue


           52 |  energie aus Kärnten
   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57