Page 34 - Energie aus Kaernten
P. 34

Schritt für Schritt
        zum blauen Leinen

        Vorbereitung   1                                                                                               2
        Bevor es ans Drucken geht, muss der
        Leinenstoff gebleicht, ausgekocht und
        gestärkt werden. Schließlich spannt man
        ihn auf den Drucktisch.
        Druck
        Der „Papp“ (eine Deckreservage nach
        einem Geheimrezept des Blaudruckers)
        wird mit einem Pinsel auf das Steppkissen
        aufgetragen.  2
        Nun drückt der Blaudrucker den Model
        mehrmals kräftig auf das Steppkissen,
        damit der Papp gleichmäßig aufgenommen                                        1                                3
        wird. 3
        Dann kommt der eigentliche Druck:
        Der Model wird vorsichtig auf das Leinen
        gesetzt und der Papp durch mehrmaliges
        festes Draufschlagen auf den Stoff
        übertragen.  4
        Trocknung  5
        Zwei Wochen lang wird die Reservage
        getrocknet, bevor es ans Färben geht.
        Färben
        Der Blaudrucker zieht den getrockneten                      4
        Stoff auf den Sternreif – die Stoffbahnen
        dürfen sich während des Färbevorganges
        nicht berühren. 6
        Nun wird der Sternreif vier- bis fünfmal in
        die Küpe getaucht, ein kaltes Farbbad mit
        Chemikalien und dem blauen Farbstoff
        Indigo. Im Laufe der Tauchgänge nimmt
        das Leinen einen erst gelbgrünen und
        dann, nach dem Kontakt mit Sauerstoff, den
        berühmten blauen Farbton an.
        7  +  8  +  9
                                                                    5                                                  6














                                 7














                                 8                                                    9
   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39