Page 29 - Energie aus Kaernten
P. 29

Verantwortung tragen

























                                                                                             Verena Ogris
                                                                                        Nachhaltigkeitsbeauftragte Kelag
            Zweimal jährlich ruft das Netzwerk „Verantwortung zeigen!“
            Sozialeinrichtungen auf, ihre Wunschliste an Unternehmen                  „Es ist schön,
            zu schreiben. Die Kelag ist stets bemüht, Projekte aus dieser             etwas zurück-
            Liste zu übernehmen. Verena Ogris, Kelag-Nachhaltigkeits-
            beauftragte, und Dr. Iris Straßer, Leiterin des Netzwerkes, im                geben zu
            Gespräch über eine ganz besondere Verbindung.                                 können!“


            Was verbindet die Kelag mit „Verant-  wohnerinnen – er hat gesungen und ließ
            wortung zeigen!“?                 seinen Charme sprühen. Es stellte sich dann
            Ogris: Uns verbindet eine jahrelange Part-  heraus, dass das der Leiter der Rechtsabtei-
            nerschaft, ja schon Freundschaft. Wir ler-  lung in einem großen Unternehmen war.
            nen viel und sind dankbar, dass wir über
            die Initiative Sozialprojekte unterstützen   Was war Ihr schönster Moment?
            können. Jedes Projekt, das wir umsetzen,   Ogris: Einfach zu sehen, dass Kinder – die
            holt uns alle wieder auf den Boden zurück   teilweise ein sehr schweres Schicksal
            und zeigt uns, was wichtig ist im Leben.   haben – sich öffnen und Kontakt zu uns
            Straßer:  Wir sind ein  Vermittler zwischen   finden. Vor allem Kinder haben das Talent,
            Unternehmen und Organisationen, zwi-  das Beste aus einer Situation zu machen.
            schen Wirtschaft  und  Gesellschaft. Wir   Das finde ich immer wieder schön.
            wollen beiden  Seiten zeigen, dass  es
            viel mehr auszutauschen gibt als Geld –    Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
            zur Verfügung gestellt werden Zeit, hand-  Straßer: Dass immer mehr Führungskräfte
            werkliche Fähigkeiten, Begegnungen, Auf-  in Unternehmen wahrnehmen, dass man   Dr. Iris Straßer
            merksamkeit, Spaß.                soziales  Engagement  nicht  nur  nebenbei   Leiterin „Verantwortung zeigen!“
                                              macht. Unternehmensführung geht heute
            Wie wirken sich die sozialen Projekte in   nicht mehr nur mit Zahlen – man muss auf-  „Wir setzen uns
            der Unternehmensdynamik aus?      machen und die Kultur so entwickeln, dass   dafür ein, dass
            Ogris: Ich merke, dass solche Projekte ex-  das Miteinander und die wechselseitige
            trem viel zur Bewusstseinsbildung und   Verantwortung spürbar sind.      Wirtschaft und
            zum  Verständnis beitragen. Jeder, der   Ogris: Ich wünsche mir, dass wir noch mehr
            dabei  war,  versteht  am  Ende,  warum  die    machen können! Dass immer mehr Leute   Gesellschaft
            Kelag sich für solche Projekte engagiert.  im  Unternehmen  mitmachen  wollen  und
            Straßer: Wir sehen immer wieder, dass Ta-  mehr Ressourcen für Projekte zur  Verfü-  in der Region
            lente von Mitarbeitern zum Vorschein kom-  gung gestellt werden. Und Ihnen, Frau
            men, die vorher gar nicht bekannt waren.   Straßer, wünsche ich, dass das Netzwerk   gut verbunden
            Ein Beispiel: Ein junger Mann  war ein re-  wächst und noch mehr Bundesländer
            gelrechtes Geschenk für die Altenheim-Be-  „Verantwortung zeigen!“   ✽           sind!“


                                                                                                                 29
   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34