Page 43 - Energie aus Kärnten 2018/1
P. 43

Kunst & Kultur















                                                    Seit Jahren ist die Kultur-
                                                    initiative Gmünd erfolgreicher
                                                    Kooperationspartner der Kelag.

                                                    Bild unten: „Der Schwertschlucker“
                                                    aus dem Künstlerbuch JAZZ von
                                                    Henri Matisse.

                                                                                           Dr. Erika Schuster
                                                                                     Geschäftsführerin der Kulturinitiative Gmünd
                                                                                          „Erleben Sie
                                                                                     2018 wieder hoch-

                                                                                         karätige und
                                                                                     vielfältige Kunst in
                                                                                     Gmünd! Wir freuen
                                                                                         uns auf Sie!“


 KUNSTWERKE  Henri Matisse, „Nadia“, Lithografie, 1948; „Der Schwertschlucker“, Lithografie, 1947; © Succession H.

 Matisse, Bildrecht, Wien 2018  FOTOS  Shutterstock, Patrick Sommeregger-Baurecht, Künstlerstadt Gmünd
                                                                                      Kulturinitiative Gmünd
                   uch diesen Sommer lädt die Kul-  aus seinem berühmten Künstlerbuch JAZZ   Seit der Vereinsgründung im Jahr 1991 ist
                                                                                       die Kulturinitiative Gmünd hauptverant-
                   turinitiative Gmünd zu einer Aus-  zu sehen, das als wichtigstes Künstlerbuch   wortlich für die Entwicklung Gmünds zur
                   stellung der Extraklasse und zeigt   des 20. Jahrhunderts gilt. Mit ihrer unver-  Künstlerstadt. Gmünd ist zum österreich-
            Amit der Schau HENRI MATISSE IN   wechselbaren Farbigkeit und ornamen-    weiten Musterbeispiel dafür geworden, wie
                                                                                      man mit engagierter Kulturarbeit eine gan-
            GMÜND einen Querschnitt durch das bril-  talen Kraft üben diese Arbeiten bis heute   ze Stadt entwickeln und lebendig gestalten
            lante grafische Œuvre des großen französi-  eine ungebrochene Faszination aus.  kann. Dafür gab es bereits zahlreiche und
                                                                                       sogar internationale Auszeichnungen.
            schen Meisters, der mit Pablo Picasso und
            Joan Miró zu den herausragenden Künst-  Wie bereits in den vergangenen Jahren     Kontakt
            lern des 20. Jahrhunderts zählt.   wird die Schau von MMag. Julia Schuster,   Kulturbüro der Kulturinitiative Gmünd
                                              Strabag Kunstforum, und Dr. Erika Schus-        Hauptplatz 20
            Die Ausstellung in Gmünd spannt einen   ter, Kulturinitiative Gmünd, kuratiert. Sie   9853 Gmünd in Kärnten
                                                                                             T: 04732 2215-24
            Bogen von den frühen Akt- und Porträtdar-  entstand in enger Zusammenarbeit mit   E: kultur.gmuend@aon.at
            stellungen der 1920er-Jahre bis hin zu den   der Galerie BOISSERÉE in Köln und der   www.künstlerstadt-gmünd.at
            wunderbaren, im Abstraktionsgrad stark   BERNARD JACOBSON Gallery in London.        Tickets:
            fortgeschrittenen lithografierten Frauen-  Zur Ausstellung  gibt  es ein umfangrei-  Stadtturmgalerie Gmünd
                                                                                             Hauptplatz Gmünd
            porträts der 1950er-Jahre. Es wird auch   ches Rahmenprogramm mit MATISSE Ma-
            bunt und farbenstark: In der Stadtturmga-  tineen, MATISSE Filmvorführungen und
            lerie wird eine beachtliche Auswahl an Li-  einem spannenden Kunstvermittlungs-
            thografien gezeigt, die Henri Matisse nach   programm für alle Altersstufen. Zu sehen
            seinen berühmten „gouaches découpées“   ist die Schau von 5. Mai bis 30. September,
            gefertigt hat, jenen Scherenschnitten, die   täglich von 10:00 bis 13:00 und 15:00 bis   Mit dem Kelag-PlusClub 25 %
                                                                                           Ermäßigung pro Karte erhal-
            als Meisterwerke und Quintessenz seines   18:00 Uhr.             ✽             ten. Mehr Infos unter
            künstlerischen Schaffens  gelten.  So sind                                     www.plusclub.at/gmuend
            erstmals  in  Kärnten  alle  20  Lithografien


                                                                                                                 49
   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48