Page 72 - FIRE.sys
P. 72

Die  KELAG  trägt  durch  ihr  Handeln  auch einen  wesentli-  im KELAG-Verhaltenskodex festgehalten sind und den Rah-
                    chen Teil zu den Sustainable Development Goals (SDGs) bei.  men für das unternehmerische und gesellschaftliche Han-
                    Die SDGs sind politische Zielsetzungen der Vereinten Nati-  deln des Unternehmens bilden.
                    onen,  die  der  Sicherung  einer  nachhaltigen  Entwicklung
                                                                  Die KELAG ist offen für den Dialog mit politischen Parteien
                    auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene dienen
                                                                  und deren Organisationen. Dies bedeutet jedoch nicht die
                    sollen. Nähere Informationen zu den Maßnahmen, die ei-
                                                                  Unterstützung von politischen Parteien und Abgeordneten
                    nen Beitrag zu den SDGs bilden, können dem KELAG Nach-
                                                                  oder von Kandidaten im Wahlkampf. Sämtliche Unterneh-
                    haltigkeitsmagazin „WERTVOLL“ entnommen werden.
                                                                  men des KELAG-Konzerns leisten keine finanziellen Zuwen-
                                                                  dungen an politische Parteien, politische Vorfeldorganisati-
                                                                  onen oder politische Funktionsträger.
                    Die Achtung und der Schutz von Menschenrechten bilden
                                                                   GRI 415-1
                    die Basis für das unternehmerische Handeln der KELAG. Die
                    Einhaltung  gesetzlicher  Auflagen  und  ethischer  Grunds-
                    ätze stellt hierbei ein wesentliches Prinzip dar. Der Konzern
                    ist in Ländern tätig, in denen die Achtung von Menschen-  Bereits  seit  dem  Jahr  2010  ist  ein  Compliance-Manage-
                                                                  ment-System (CMS) in der KELAG und ihren Tochtergesell-
                    rechten  besonders  bei  Arbeitnehmerbelangen  gesetzlich
                                                                  schaften implementiert. Dieses System gewährleistet, dass
                    streng geregelt ist. Des Weiteren engagiert sich die KELAG
                    über die gesetzlichen Anforderungen hinaus für das Wohl   die Wahrscheinlichkeit  von  Rechtsverstößen  durch  Mitar-
                                                                  beiter des Konzerns so gering wie möglich gehalten wird.
                    der Arbeitnehmer und Kunden.
                                                                  Es dient damit sowohl dem Schutz des Unternehmens als
                                                                  auch jedes einzelnen Mitarbeiters und leistet gleichzeitig
                    Laufende  Aktualisierungen  von  firmeninternen  Stan-
                                                                  einen  Beitrag  zur  nachhaltigen Sicherstellung  des Unter-
                    dards und Richtlinien sowie stichprobenartige Checks der
                                                                  nehmenswertes. Das CMS der KELAG und ihrer Tochterge-
                    Lieferanten sichern die Einhaltung gesetzter Maßnahmen.
                                                                  sellschaften  (KI-KELAG  International  GmbH,  KNG-Kärnten
                    Menschenrechtsverletzungen  können  direkt  über  das
                                                                  Netz GmbH und KELAG Energie & Wärme GmbH) soll zur
                    Compliance-Management-System  beim  Compliance-Ver-
                                                                  Stärkung des Bewusstseins der Mitarbeiter und Führungs-
                    antwortlichen gemeldet werden.
                                                                  kräfte für rechtliche Gefahren dienen und ist seit dem Jahr
                     GRI 412-1
                                                                  2014 nach ONR 192050 in den Risikofeldern Anti-Korrupti-
                                                                  onsrecht, Datenschutzrecht, Kartellrecht, UWG (Bundesge-
                                                                  setz gegen unlauteren Wettbewerb) und Vergaberecht zer-
                    In allen Bereichen des unternehmerischen Handelns unter-  tifiziert.  Im  Rahmen  des  jährlichen  Überwachungsaudits
                    liegt der Konzern unterschiedlichen Gesetzen, Verordnun-  durch die unabhängige Zertifizierungsstelle „Austrian Stan-
                    gen und vergleichbaren Vorschriften. Dabei handelt es sich   dards“ erfolgte Ende 2016 erstmals auch die erfolgreiche
                                                                  Zertifizierung  nach  der  internationalen  Norm  ISO  19600.
                    sowohl  um  internationale  und  nationale  Regelungen  als
                    auch um regionale und lokale Vorschriften. Mindestziel ist   Die Norm soll dabei Führungskräfte und Mitarbeiter bei re-
                    es, diesen Ansprüchen vollumfänglich gerecht zu werden   gelkonformem Verhalten unterstützen. Weitere Ziele sind
                                                                  die  Bewertung  der  Effektivität  der  Compliance-Maßnah-
                    und sich nur innerhalb des vorgegebenen und sich immer
                    wieder verändernden Handlungsrahmens zu bewegen. Der   men  und  deren  Kommunikation  sowie  die  laufende  Pro-
                    Konzern verpflichtet sich daher zu klaren Grundsätzen, die   zessverbesserung.
                                                                   GRI 103-1, 103-3, 102-17
                                                                      http://www.kelag.at/corporate/ubersicht-corporate-governance-2260.htm
   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77