Page 66 - FIRE.sys
P. 66

maßnahmen und den Prozess der Gehaltsfindung, in wel-
                                                                  chem  Entgelterhöhungen  in  Abstimmung  mit  den  Füh-
                                                                  rungskräften je Bereich, Personalmanagement und der Ar-
                    Effizienzsteigerungsprogramme  gewährleisten  ein  nach-
                                                                  beitnehmervertretung  beschlossen  werden.  Auf  dieser
                    haltiges  Kostenmanagement  und  ermöglichen  in  strate-
                                                                  Grundlage wurde das zeitgemäße Gehaltsfindungssystem
                    gisch relevanten Bereichen den Einsatz von höchstqualifi-
                                                                  unter Einbindung aller Bereiche sowie der Arbeitnehmer-
                    zierten  Mitarbeitern.  Bestehende  Entlohnungsstrukturen
                                                                  vertretung umgesetzt.
                    werden auf Betriebsebene sowie in der Branche der Ener-
                    gieversorgungsunternehmen  (EVU)  modernisiert  und  an
                    die Marktgegebenheiten angepasst. Ein neuer Kollektivver-
                    trag bildet einen wichtigen Meilenstein, um Arbeitsplätze
                    in der Branche zu schaffen und damit attraktive Arbeitsbe-
                    dingungen für Arbeitnehmer langfristig zu sichern. Die hö-  Der KELAG-Konzern beschäftigt derzeit rd. 1.430 Mitarbei-
                    here Anzahl an Gehaltsgruppen bringt eine bessere Durch-  terinnen und Mitarbeiter (inkl. Behaltepflicht ausgelernter
                    lässigkeit für die Arbeitnehmer und ermöglicht moderni-  Lehrlinge)  in  unbefristeten  Arbeitsverhältnissen.  Die  ge-
                    sierte  Tätigkeitsbeschreibungen  und  eine  verbesserte,   ringe Mitarbeiterfluktuation zeigt, dass die Maßnahmen zur
                    marktkonforme Einstufung und Entlohnung. Der neue Kol-  Mitarbeiterbindung  wirksam  umgesetzt  werden.  Dabei
                    lektivvertrag verspricht somit weiterhin attraktive Rahmen-  sind die betrieblichen Sozialleistungen hervorzuheben, wie
                    bedingungen für unsere Mitarbeiter sowie Gleichbehand-  etwa eine betriebliche Pensionskasse, eine verlängerte Ent-
                    lung unabhängig vom Geschlecht.               geltfortzahlung, Zuschüsse für Familien und Pendler oder
                                                                  eine KELAG-interne Kindertagesstätte.
                                                                  Konzernweit werden zusätzlich 167 Mitarbeiter über eine
                    Digitalisierungs-  und  Automatisierungsprozesse  werden
                                                                  Leiharbeitsfirma  beschäftigt.  Diese  Mitarbeiter  unterstüt-
                    laufend vorangetrieben. So lagen 2019 die Schwerpunkte
                                                                  zen das Stammpersonal zur Abdeckung von Arbeitsspitzen
                    in der Konzeption und der Auswahl des neuen Bewerber-
                                                                  sowie bei zeitlich befristeten Tätigkeiten. Unabhängig von
                    managements, bei E-Learning und Blended Learning-Ent-
                                                                  der Beschäftigung über eine Leiharbeitsfirma erhalten auch
                    wicklungen und in der Digitalisierung von weiteren HR-Ser-
                                                                  diese Mitarbeiter eine Vergütung gemäß EVU-Kollektivver-
                    vice-Prozessen für Mitarbeiter und Führungskräfte.
                                                                  trag und somit entsprechend den Mitarbeitern mit gleich-
                                                                  wertigen Tätigkeiten im Stammpersonal. Auch bei der Aus-
                                                                  und Weiterbildung sind Leiharbeiter den Mitarbeitern im
                                                                  Stammpersonal gleichgestellt.
                    Auf Betriebsebene findet im Rahmen des Performancema-
                    nagements einmal jährlich konzernweit eine Leistungsbe-  GRI 102-41, 401-2
                    urteilung  von  Mitarbeitern  statt.  Dabei  findet  das  Instru-
                    ment des Merit Grids Anwendung. Objektives, faires Feed-
                    back  wird  im  KELAG-Konzern  als  Zeichen  der Wertschät-  Die KELAG als attraktiver Arbeitgeber zeichnet sich durch
                    zung gelebt und als Investition in die persönliche Weiter-  eine hohe Bindung der Beschäftigten an das Unternehmen
                    entwicklung des Mitarbeiters gesehen. Die Zuordnung im   aus.  Die  Mitarbeiterfluktuation betrug  im  Berichtsjahr  rd.
                    Merit  Grid  wird  zwischen  Führungskraft  und  Mitarbeiter   3,1 %.  Die  Berechnung  stellt  jenen  Anteil  der  Mitarbeiter
                    einmal jährlich im Mitarbeitergespräch besprochen. Die Be-  (exkl.  Behaltepflicht  ausgelernter  Lehrlinge)  dar,  die  die
                    wertung bildet zudem die Basis für Personalentwicklungs-  Konzerngesellschaften während des Berichtszeitraums ver-
                                                                  lassen  haben  und  umfasst  nicht  Austritte  aufgrund  von
   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71