Page 50 - FIRE.sys
P. 50

KELAG ist es ein Anliegen, ihre Stakeholder über energiepo-  dem Mitarbeiter aus allen Bereichen des Konzerns teilneh-
                    litische  Entwicklungen  zu  informieren,  aktiv  den  Diskurs   men, sichergestellt.
                    über aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Ener-  GRI 102-5
                    giewirtschaft  zu  suchen  und  konstruktive  Lösungsvor-     http://www.kelag.at/eigentuemerstruktur
                    schläge anzubieten.


                    Gerade  im  zunehmend  dynamischen  Marktumfeld,  sind
                    das Verstehen der wesentlichen Bedürfnisse der Stakehol-
                    der und der regelmäßige Austausch mit ihnen besonders   Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist seit Jahren als übergeord-
                    wichtig. Deshalb zählt der offene und vertrauensvolle Dia-  netes Ziel im unternehmerischen Denken und Handeln des
                    log mit den Stakeholdern zu den wichtigsten Anliegen der   Konzerns  verankert.  Unter  Nachhaltigkeit  wird  in  diesem
                    KELAG.                                        Zusammenhang die langfristige Sicherstellung einer opti-
                     GRI 102-40, 102-42, 102-43, 102-44           malen Balance zwischen wirtschaftlicher Stabilität, Versor-
                       http://www.kelag.at/stakeholder-management
                                                                  gungssicherheit,  Klimaschutz  und  gesellschaftlicher  Ver-
                                                                  antwortung verstanden. Bei der Umsetzung dieser Aufgabe
                    Die  Eigentümer  der  KELAG  tragen  die  wertorientierte
                                                                  ist der Konzern mit energiewirtschaftlichen Rahmenbedin-
                    Wachstums- und Innovationsstrategie auf Basis regenerati-
                                                                  gungen konfrontiert, die sich als unsicher, dynamisch und
                    ver Energien mit dem zusätzlichen Fokus auf Energieeffizi-
                                                                  komplex bezeichnen lassen. Insbesondere die Auswirkun-
                    enz  mit.  Ohne  die  aktive  Unterstützung  der  Eigentümer
                                                                  gen der Energiewende, verbunden mit weiteren regulatori-
                    wäre  das nachhaltige Engagement  bzw.  das  umfassende
                                                                  schen Eingriffen in energiewirtschaftliche Marktmechanis-
                    Nachhaltigkeitsprogramm  im  geleisteten  Umfang  nicht
                                                                  men sowie die Trends der Dekarbonisierung, Dezentralisie-
                                                                  rung,  Digitalisierung  und  Demokratisierung  beeinflussen
                                                                  das unternehmerische Handeln. Ein erfolgreich nachhaltig
                                                                  agierendes Unternehmen benötigt auch eine solide wirt-
                                                                  schaftliche Basis. Standard & Poor‘s bestätigte diese stabile
                                                                  Basis auch im abgelaufenen Geschäftsjahr mit dem Rating
                                                                  „A/stable“. Im Geschäftsjahr 2019 wurden die jahrelangen
                                                                  Nachhaltigkeitsaktivitäten der KELAG erstmals von der in-
                                                                  ternational  renommierten  Nachhaltigkeitsratingagentur
                                                                  EcoVadis  bewertet,  die  der  KELAG  ein  Silber-Nachhaltig-
                                                                  keitsrating verliehen hat.

                                                                  Unter Berücksichtigung der unsicheren Marktbedingungen
                                                                  wird die strategische Ausrichtung des Unternehmens ziel-
                                                                  gerichtet fortgeführt. Ein diversifiziertes Geschäftsfeldport-
                                                                  folio ist weiterhin unabdingbare Basis für die stabile Finanz-
                                                                  und Ertragskraft, welche dem Konzern die Fortführung des
                                                                  langfristigen  Investitionsprogramms  unter  strengen  Ren-
                                                                  dite-  und  Risikokriterien  und  die  Weiterentwicklung  der
                    möglich.  Die  Umsetzung  des  Nachhaltigkeitsprogramms
                                                                  Nachhaltigkeitsaktivitäten ermöglicht.
                    wird vom fachbereichsübergreifenden Steuerungskreis, an
   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55