Page 45 - FIRE.sys
P. 45

Teil des Risikomanagements ist auch die Identifizierung von
           und der Umgang mit rechtlichen Risiken. Zu diesem Zweck
           wurde  in  Zusammenarbeit  mit  einer  internationalen  An-
           waltskanzlei ein konzernweites Compliance-System imple-
           mentiert.  Dieses  System  gewährleistet,  dass  die  Wahr-
           scheinlichkeit von Rechtsverstößen durch Mitarbeiter des
           Konzerns so gering wie möglich gehalten wird. Das Compli-
           ance-System  dient  damit sowohl  dem  Schutz  des  Unter-
           nehmens als auch jedes einzelnen Mitarbeiters und leistet
           gleichzeitig einen Beitrag zur nachhaltigen Sicherstellung
           des Unternehmenswertes.









           Die  Einrichtung  eines  angemessenen  Internen  Kontroll-
           und Risikomanagement-Systems im Hinblick auf den Rech-
           nungslegungsprozess liegt gemäß § 82 AktG in der Verant-
           wortung des Vorstandes. Der Vorstand der KELAG hat dem-
           entsprechend  konzernweit  verbindlich  anzuwendende
           Richtlinien verabschiedet.

           Die  Accounting-Systeme  sind  durch  Zugriffsberechtigun-
           gen geschützt. Darüber hinaus sind in den verschiedenen
           Prozessen zwingende, automatisch vorgesehene Kontroll-
           und Genehmigungsschritte eingerichtet.

           Neben  den  operativen  Risiken  unterliegt  auch  die  Rech-
           nungslegung dem Risikomanagement. Mögliche Risiken in
           Bezug auf die Rechnungslegung werden dabei regelmäßig
           erhoben und Maßnahmen zu deren Vermeidung getroffen.
           Der Fokus wird dabei auf jene Risiken gelegt, die unterneh-
           menstypisch als wesentlich zu erachten sind.

           Die Überwachung der Einhaltung und der Qualität des In-
           ternen Kontrollsystems erfolgt laufend im Rahmen von Re-
           visionsprüfungen.
   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50