Page 259 - FIRE.sys
P. 259

gleichzeitig einen Beitrag zur nachhaltigen Sicherstellung
           des Unternehmenswertes.                       Zur Vermeidung von wesentlichen Fehldarstellungen wur-
                                                         den  mehrstufig  aufgebaute  Sicherungsmaßnahmen  mit
                                                         dem Ziel implementiert, dass die Abschlüsse sämtlicher Ge-
                                                         sellschaften  sachgerecht  erstellt  werden.  Diese  Maßnah-
                                                         men  umfassen  sowohl  automatisierte  als  auch  manuelle
                                                         Kontrollen.  Auf  Basis  der  Einzelabschlüsse  der  Unterneh-
                                                         men  führt  der  kaufmännische  Bereich  Plausibilitätsüber-

                                                         prüfungen durch, damit die Daten ordnungsgemäß in den
           Die  Einrichtung  eines  angemessenen  Internen  Kontroll-   Konzernabschluss des KELAG-Konzerns übernommen wer-
           und Risikomanagement-Systems im Hinblick auf den Rech-  den können. Erst nach Durchführung von Qualitätskontrol-
           nungslegungsprozess liegt gemäß § 82 AktG in der Verant-  len auf allen Stufen erfolgt die Freigabe von Abschlüssen.
           wortung des Vorstandes. Der Vorstand der KELAG hat dem-  Dass Rechnungswesen der KELAG sowie der wesentlichen
           entsprechend  konzernweit  verbindlich  anzuwendende   in- und ausländischen Tochtergesellschaften wird mit dem
           Richtlinien verabschiedet. Der festgelegte Verhaltenskodex   ERP-Softwaresystem SAP, Modul FI (Finanz-/Rechnungswe-
           und die darin zugrunde gelegten Wertvorstellungen gelten   sen) geführt. Die Erstellung des Konzernabschlusses nach
           für alle Mitarbeiter des Konzerns. Zum einen bietet dieser   IFRS erfolgt mit der SAP-Komponente Business Consolida-
           Orientierung, damit jeder einzelne Mitarbeiter zu eigenver-  tion (SEM-BCS), in die die Werte der Einzelabschlüsse der
           antwortlichem Handeln ermutigt wird. Zum anderen prä-  konsolidierten  Gesellschaften  mittels  Schnittstelle  über-
           sentiert er die Ziele und Prinzipien für unternehmerisches   nommen  werden.  Die  in  Verwendung  stehenden  Rech-
           Handeln in der KELAG.                         nungswesensysteme  sind  durch  Zugriffsberechtigungen
                                                         und  automatische  sowie  manuelle  Kontrollmechanismen
           Die  Erstellung  der  Abschlüsse  (Einzel-  sowie  Konzernab-  geschützt.
           schlüsse)  erfolgt  durch  den  kaufmännischen  Bereich  der
           KELAG  und  basiert  auf  einer  einheitlichen  Bilanzierungs-
           richtlinie, die neben den Bilanzierungsvorschriften auch die
           wesentlichen Prozesse und Termine konzernweit festlegt.   Der Vorstand informiert den Aufsichtsrat vierteljährlich mit
           Für die konzerninternen Abstimmungen und die sonstigen   einem umfassenden Bericht zur Vermögens-, Finanz- und
           Arbeiten im Rahmen der zu erstellenden Abschlüsse beste-  Ertragslage. Das installierte Interne Kontrollsystem (IKS) be-
           hen  verbindliche  Anweisungen.  Die  am  Rechnungsle-  steht aus systematisch gestalteten technischen und organi-
           gungsprozess beteiligten Mitarbeiter erfüllen die qualitati-  satorischen  Regeln  des  methodischen  Steuerns  und  der
           ven Anforderungen und werden in regelmäßigen Schulun-  Kontrollen  im  KELAG-Konzern.  Damit  wird  das  Einhalten
           gen  kontinuierlich  fortgebildet. Versicherungsmathemati-  von Richtlinien sowie die Abwehr von Schäden, die durch
           sche  Gutachten  sowie  komplexe  Bewertungen  werden   eigene Mitarbeiter oder böswillige Dritte verursacht wer-
           durch qualifizierte Mitarbeiter und/oder spezialisierte ex-  den könnten, gewährleistet. Die Überwachung der Einhal-
           terne Dienstleister erstellt. Für die Einhaltung der Prozesse   tung und der Qualität des Internen Kontrollsystems erfolgt
           sowie  der  damit  verbundenen  Kontrollmaßnahmen  sind   laufend im Rahmen von Revisionsprüfungen.
           die jeweiligen Prozessverantwortlichen, d.h. die Leiter der
           kaufmännischen Abteilungen verantwortlich.
   254   255   256   257   258   259   260   261   262   263   264