Page 246 - FIRE.sys
P. 246

 Im  Zuge  der  Digitalisierungs-  und  Automatisierungs-  werden  solarspezifische,  netztechnische  und  auch  natur-
                        strategie wurden ausgewählte Maßnahmen zur Einbin-  schutzrelevante Punkte untersucht und geeignete Stand-
                        dung  und  Visualisierung  von  Kleinkraftwerksanlagen   orte zum Genehmigungsverfahren eingereicht.
                        durchgeführt. Weitere Schwerpunkte lagen in der Um-
                        setzung  von  Automatisierungs-  und  Prozessvisualisie-
                        rungsmaßnahmen  in  unterschiedlichen  Kraftwerksbe-
                        reichen.
                                                                  Die Energiehandelsaktivitäten der KELAG finden ihren Aus-
                                                                  gangspunkt  in  der  Bewirtschaftung  der  Eigenerzeugung
                    Weitere Schwerpunkte lagen in der Umsetzung von Auto-
                                                                  und der Beschaffung der Vertriebsmengen. In Bezug auf die
                    matisierungs-  und  Prozessvisualisierungsmaßnahmen  in
                                                                  Bewirtschaftung der Eigenerzeugung wird das Ziel verfolgt,
                    unterschiedlichen Kraftwerksbereichen.
                                                                  die  eigenen  Kraftwerke  bestmöglich  auf  den  relevanten
                                                                  Märkten einzusetzen. Dazu ist neben der Präsenz auf den
                                                                  Handelsmärkten  auch  die  beständige Weiterentwicklung
                    Die Erweiterung der Lehrlingsschule in St. Veit an der Glan
                                                                  der eigenen Prozesse zur Optimierung des Einsatzes der fle-
                    befindet sich derzeit in der Umsetzungsphase. Die wesent-
                                                                  xiblen Erzeugungseinheiten notwendig. Zur Erhöhung der
                    lichen Bauarbeiten des Zubaus wurden noch im Jahr 2019
                                                                  Planungs- wie auch Ergebnisstabilität verfolgt die KELAG
                    fertiggestellt. Im Erdgeschoss der Konzernzentrale in Kla-
                    genfurt am Wörthersee fanden noch bis zum Ende des Ge-  eine langfristige Vermarktungs- und Beschaffungsstrategie,
                    schäftsjahres wesentliche Umbauarbeiten für eine neue, at-  wodurch die korrespondierenden Mengen schrittweise für
                    traktive und flexible Arbeitsumgebung statt, die den Anfor-  die Folgejahre vermarktet bzw. beschafft werden. Die rele-
                    derungen der modernen Arbeitswelt gerecht wird.   vanten Commodities sind im Wesentlichen Strom und Gas.
                                                                  Zusammen mit der Tochterfirma Interenergo d.o.o., welche
                                                                  ihren Schwerpunkt im grenzüberschreitenden Handel und
                                                                  der  Lieferung  von  Energie  hat, ist man insbesondere  auf
                    Die im Geschäftsjahr 2018 im Rahmen einer Potenzialana-
                                                                  den Märkten des CEE- und SEE-Raums aktiv.
                    lyse erhobenen und behördlich genehmigten PV-Aufdach-
                    anlagen konnten zu Beginn des Jahres 2019 bei der Förder-
                    stelle eingereicht werden. Nach erfolgter Zusage wurde die
                    Errichtung der Anlagen auf den drei ausgewählten Stand-
                    orten öffentlich ausgeschrieben und vergeben. Die Installa-  Der Wettbewerb auf dem Strom-Endkundenmarkt ist ange-
                    tion der Anlagen startete Ende August, die letzte Anlage   sichts  aggressiver  Preisstellungen,  verstärkter  Kampagni-
                    wurde Ende Oktober in Betrieb genommen und speist seit-  sierung sowie aggressiver Wettbewerber in allen Kunden-
                    her erneuerbaren Strom in das öffentliche Netz ein.   segmenten ungebrochen hoch. Dennoch ist es gelungen,
                                                                  die starke Wettbewerbsposition auf dem Markt zu halten.
                    Weitere  Dachflächenprojekte,  welche  im  Geschäftsjahr   Zusätzlich  zu  den  Kundenbindungsmaßnahmen  wurden
                    2020 realisiert werden sollen, befinden sich aktuell in Aus-  Aktionen zur Rückholung von  verlorenen Kunden erfolg-
                    arbeitung.  Da  die  ambitionierten  Klimaziele  nicht  aus-  reich durchgeführt. Darüber hinaus wurde die Neukunden-
                    schließlich mit der Errichtung von Aufdachanlagen erreicht   akquise in allen Segmenten weiterhin hochgehalten und
                    werden können, wurden auch ausgewählte Standorte auf   das Angebot an energienahen Produkten und Dienstleis-
                    eigenen sowie auf fremden Grundstücken auf die Eignung   tungen erweitert. Den Kundenanforderungen wird mit der
                    zur  Errichtung  einer  PV-Freiflächenanlage  geprüft.  Dabei   Lieferung von Strom aus 100 % erneuerbarer Energie Rech-
                                                                  nung getragen.
   241   242   243   244   245   246   247   248   249   250   251