Page 243 - FIRE.sys
P. 243

Als Leitbetrieb will das Unternehmen auch in Zukunft maß-
           Um für die Herausforderungen, die mit den umfassenden   geblich zur regionalen Wertschöpfung beitragen und als at-
           Veränderungen der europäischen Energiemärkte und der   traktiver Arbeitgeber qualifizierte Arbeitsplätze bieten.
           Kundenbedürfnisse  einhergehen,  als  führender  Energie-
           dienstleister bestmöglich gerüstet zu sein, werden fortlau-
           fend neue Technologien evaluiert und innovative Services   Das  konzernweite  Entwicklungsprogramm  kelag2025  si-
           sowie Produkte entwickelt. Im Fokus der strategischen Aus-  chert  die  Zukunfts-  und  Wettbewerbsfähigkeit  des  Kon-
           richtung, welche Tradition mit Innovation vereint, stehen   zerns als einer der führenden, grünen Energiedienstleister
           neben einer zukunftsträchtigen und sicheren Infrastruktur   in  Österreich.  Das  Maßnahmenprogramm  umfasst  unter
           auch  innovative  Dienstleistungen  und  gesamtheitliche   anderem die Weiterentwicklung der Performance- und In-
           Energiemanagementlösungen,  die  eine  dezentrale  Ener-  novationskultur sowie die Verfolgung kerngeschäftsnaher
           giezukunft ermöglichen. Um Umsetzungen zu beschleuni-  Innovationsschwerpunkte,  wie  die  Geschäftsfeldentwick-
           gen und von externem Wissen zu profitieren, werden Ko-  lung in den Bereichen E-Mobilität, Breitband, Photovoltaik
           operationen und Open-Innovation-Aktivitäten mit Univer-  und  Energiedienstleistungen.  Die  Optimierung  der  Säule
           sitäten und innovativen Unternehmen verfolgt.   „Wertmanagement“  wird  durch  umfangreiche  Perfor-
                                                         mance-Maßnahmen im Bereich Kosten- und Geschäftspro-
                                                         zessmanagement sowie durch die Optimierung der Kapita-
           Die verabschiedete Strategie des Konzerns steht unter der   lallokation verfolgt.
           übergeordneten Zielsetzung einer wertorientierten Unter-
           nehmensführung. In diesem Kontext ist der zentrale Maß-
           stab  unternehmerischen  Handelns, Werte  für  Investoren,
           Kunden  und  Mitarbeiter  zu  schaffen.  Auch  die  Planung,
                                                         Die digitale Transformation ist einer der zentralen Faktoren,
           Steuerung und Kontrolle der Unternehmensaktivitäten er-
                                                         um in Zukunft erfolgreich im Wettbewerb bestehen zu kön-
           folgt auf Grundlage eines wertorientierten Management-
                                                         nen. Vor diesem Hintergrund ist Digitalisierung ein zentra-
           systems. Ausgehend von den strategischen Zielen werden
                                                         ler  Bestandteil  des  Entwicklungsprogramms  kelag2025.
           im  Rahmen  des Steuerungskonzeptes  werthaltige  opera-
                                                         Hierbei stehen die Prozessoptimierung in Verbindung mit
           tive Maßnahmen abgeleitet und umgesetzt.
                                                         der Automatisierung von betrieblichen Abläufen, die Evalu-
                                                         ierung und Anwendung neuer Technologien sowie die Ent-
           Das nachhaltige und ausgewogene Geschäftsfeldportfolio
                                                         wicklung von Smart Services und digitalen Geschäftsmo-
           – vom Erzeugen und Verteilen bis hin zum Verkaufen rege-
                                                         dellen im energienahen Kontext im Fokus.
           nerativer Energie sowie ganzheitlicher Energielösungen –
           soll auch in Zukunft die finanzielle Stabilität sichern. Wachs-
           tumsinvestitionen werden an klaren Renditevorgaben ge-
                                                         Mit Kelag Fit4Future wurde ein längerfristiges Konzernpro-
           messen. Weitere wertorientierte Kriterien wie eine solide Ei-
                                                         jekt gestartet, um eine strukturierte Datenbasis für weitere
           genkapitalquote und ein angemessenes Rating sind sicher-
                                                         Digitalisierungsvorhaben  zu  schaffen  und  Kerngeschäfts-
           zustellen.  Standard  &  Poor’s  bestätigte  im  Geschäftsjahr
                                                         prozesse des Konzerns im Kontext der Digitalisierung effizi-
           2019 das Rating der KELAG mit  „A/stable“. Diese positive
                                                         enter zu gestalten. Das Projekt dient auch der Vorbereitung
           Bewertung ist Voraussetzung für optimale Konditionen auf
                                                         auf die Implementierung des neuen ERP-Systems SAP S/4
           dem Kapitalmarkt, wodurch das Ziel einer bestmöglichen
                                                         HANA.
           Finanzierungsstruktur erreicht werden kann.
   238   239   240   241   242   243   244   245   246   247   248