Page 222 - FIRE.sys
P. 222

Das  Fremdmittelportfolio  der  KELAG  setzte  sich  per  31.12.2019  zu  75,6  %  aus  Anleihen,
                                      zu  22,7  %  aus  Finanzverbindlichkeiten  gegenüber  Kreditinstituten  sowie  zu  1,7  %  aus
                                      Finanzverbindlichkeiten gegenüber sonstigen Kreditgebern zusammen. Im Jahr 2012 begab die
                                      KELAG eine mit 3,25 % p.a. verzinste Anleihe in Höhe von 150,0 Mio. EUR (endfällig im Oktober
                                      2022). Des Weiteren wurde im Jahr 2014 eine mit 3,00 % verzinste Anleihe mit einem Volumen in
                                      Höhe von 150,0 Mio. EUR am Kapitalmarkt platziert (endfällig Juni 2026).

                                      Im  Jahr  2015  konnte  sich  die  KELAG  einen  Kredit  mit  einem  Gesamtvolumen  in  Höhe  von
                                      90 Mio. EUR bei der Europäischen Investitionsbank sichern, welcher sukzessive in den Jahren 2015
                                      und 2016 in Anspruch genommen wurde. Die Kredittranchen verfügen über Laufzeitenbänder
                                      bis zum Jahr 2036 und tilgende Strukturen. Per 31.12.2019 belief sich das ausstehende Obligo auf
                                      90,0 Mio. EUR.

                                      (29)   Die Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen betrafen mit rd. 23.152
                                            Tausend  EUR  (im Vorjahr  rd.  21.474 Tausend  EUR)  die  Steuerumlagen  gegenüber  der
                                            KEH aus der Gruppenbesteuerung. Mit Ausnahme der Konten aus dem Cash-Pooling von
                                            rd.  3.541 Tausend  EUR  (im Vorjahr  rd.  291 Tausend  EUR)  und  den  Steuerumlagen  von
                                            rd.  23.152 Tausend  EUR  (im Vorjahr  rd.  26.862 Tausend  EUR)  resultieren  die  restlichen
                                            Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen.

                                      (30)   Die  Verbindlichkeiten  gegenüber  Unternehmen,  mit  denen  ein  Beteiligungs-
                                            verhältnis besteht, stammen mit rd. 3.516 Tausend EUR (im Vorjahr rd. 2.953 Tausend EUR)
                                            Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen.

                                      (31)   Die Sonstigen Verbindlichkeiten enthielten Antizipationen mit rd. 3.263 Tausend EUR
                                            (im Vorjahr rd. 3.273 Tausend EUR) aus Zinsenabgrenzungen, mit rd. 9.233 Tausend EUR
                                            (im  Vorjahr  rd.  7.699  Tausend  EUR)  Verbindlichkeiten  aus  Steuern  und  mit  rd.  1.556
                                            Tausend EUR (im Vorjahr rd. 1.476 Tausend EUR) Verbindlichkeiten im Rahmen der sozialen
                                            Sicherheit.  In  dieser  Position  werden  auch  kreditorische  Debitoren  in  Höhe  von
                                            rd. 4.646 Tausend EUR (im Vorjahr rd.  4.895 Tausend EUR) ausgewiesen. Der Rest betrifft
                                            diverse  Abgrenzungen  aus  der  Personalverrechnung  sowie  verschiedene  andere
                                            Verbindlichkeiten.


                                      (32)   Passive Rechnungsabgrenzungsposten

                                      In die passiven Rechnungsabgrenzungsposten wurden neben anderen Vorauszahlungen die
                                      Abgrenzung  der  Vorschreibung  für  Strombezugskosten  (20 %  KW  Koralpe)  an  die  Elektro
                                      Slovenija, p.o., Ljubljana in Höhe von rd. 6.869 Tausend EUR (im Vorjahr rd. 7.638 Tausend EUR)
                                      eingestellt.
   217   218   219   220   221   222   223   224   225   226   227