Page 188 - FIRE.sys
P. 188

Wir haben den Konzernabschluss der




                  und ihrer Tochtergesellschaften („der Konzern“), bestehend aus der Konzernbilanz zum 31. Dezember 2019, der
                  Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung, der Konzern-Gesamtergebnisrechnung, der Konzern-Geldflussrechnung
                  und der Konzern-Eigenkapitalentwicklung für das an diesem Stichtag endende Geschäftsjahr und dem Konzern-
                  anhang, geprüft.

                  Nach  unserer  Beurteilung  entspricht  der  Konzernabschluss  den  gesetzlichen  Vorschriften  und  vermittelt  ein
                  möglichst  getreues  Bild  der  Vermögens-  und  Finanzlage  des  Konzerns  zum  31. Dezember  2019  sowie  der
                  Ertragslage  und  der  Zahlungsströme  des  Konzerns  für  das  an  diesem  Stichtag  endende  Geschäftsjahr  in
                  Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards (IFRS), wie sie in der EU anzuwenden sind,
                  und den zusätzlichen Anforderungen des § 245a UGB.




                  Wir haben unsere Abschlussprüfung in Übereinstimmung mit der EU-Verordnung Nr 537/2014 (im Folgenden AP-
                  VO)  und  mit  den  österreichischen  Grundsätzen  ordnungsgemäßer  Abschlussprüfung  durchgeführt.  Diese
                  Grundsätze erfordern die Anwendung der International Standards on Auditing (ISA). Unsere Verantwortlichkeiten
                  nach  diesen Vorschriften  und  Standards  sind  im  Abschnitt  "Verantwortlichkeiten  des  Abschlussprüfers  für  die
                  Prüfung  des  Konzernabschlusses“  unseres  Bestätigungsvermerks  weitergehend  beschrieben.  Wir  sind  vom
                  Konzern  unabhängig  in  Übereinstimmung  mit  den  österreichischen  unternehmens-  und  berufsrechtlichen
                  Vorschriften und wir haben unsere sonstigen beruflichen Pflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen
                  erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um
                  als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen.




                  Der Konzernabschluss der KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft für das am 31. Dezember 2018 endende
                  Geschäftsjahr wurde von einem anderen Abschlussprüfer geprüft, der am 28. Februar 2019 ein uneingeschränktes
                  Prüfungsurteil zu diesem Abschluss abgegeben hat.



                  Besonders wichtige Prüfungssachverhalte sind solche Sachverhalte, die nach unserem pflichtgemäßen Ermessen
                  am bedeutsamsten für unsere Prüfung des Konzernabschlusses des Geschäftsjahres waren. Diese Sachverhalte
                  wurden im Zusammenhang mit unserer Prüfung des Konzernabschlusses als Ganzem und bei der Bildung unseres
                  Prüfungsurteils hierzu berücksichtigt und wir geben kein gesondertes Prüfungsurteil zu diesen Sachverhalten ab.
   183   184   185   186   187   188   189   190   191   192   193