Page 183 - FIRE.sys
P. 183

Dem Cashflow aus der operativen Tätigkeit werden Dividendeneinzahlungen zugeordnet. Divi-
           dendenauszahlungen sowie Zinsauszahlungen werden unter dem Cashflow aus Finanzierungstä-
           tigkeit ausgewiesen. Zinseinzahlungen werden dem Cashflow aus der Investitionstätigkeit zuge-
           wiesen.


           Nach dem Bilanzstichtag zum 31. Dezember 2019 sind keine Vorgänge von besonderer Bedeu-
           tung für die Gesellschaft eingetreten, die zu einer anderen Darstellung der Vermögens-, Finanz-
           und Ertragslage geführt hätten.







           Zu den nahestehenden Unternehmen des KELAG-Konzerns sind alle nicht konsolidierten verbun-
           denen oder assoziierten Unternehmen sowie jene Gesellschaften, die maßgeblichen Einfluss auf
           die KELAG bzw. KEH ausüben, und deren verbundene Unternehmen zu zählen. Die KEH ist auf-
           grund ihrer Stellung als Mehrheitsaktionärin ein nahestehendes Unternehmen und damit auch
           ihre Eigentümer (Land Kärnten, innogy International Participations N.V., RWE AG) sowie alle von
           der KEH beherrschten, maßgeblich beeinflussten bzw. gemeinschaftlich geführten Unternehmen.
           Die innogy International Participations N.V. gilt darüber hinaus auch aufgrund ihrer Direktbeteili-
           gung an der KELAG als nahestehendes Unternehmen. Auch von der innogy International Partici-
           pations N.V. beherrschte bzw. gemeinschaftlich geführte Unternehmen gelten als nahestehend.
           Ebenso gelten auch vom Land Kärnten maßgeblich beeinflusste, gemeinschaftlich geführte bzw.
           beherrschte Unternehmen als nahestehend. Aufgrund der Direktbeteiligung an der KELAG gilt
           auch die VERBUND AG sowie alle von ihr beherrschten bzw. gemeinschaftlich geführten Unter-
           nehmen als nahestehend (gemeinsam: VERBUND). Folglich gelten auch unter beherrschendem
           Einfluss der Republik Österreich – als Mehrheitsaktionärin der VERBUND – stehende sowie ge-
           meinschaftlich geführte Unternehmen als nahestehend. Dazu zählen insbesondere die Österrei-
           chischen Bundesbahnen  (ÖBB),  die  Autobahnen-  und  Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktienge-
           sellschaft (ASFINAG), die Bundesbeschaffungs GmbH (BBG), und die Energie-Control Austria für
           die Regulierung der Elektrizitäts- und Erdgaswirtschaft (E-Control) sowie die Österreichische Post
           AG. Von der Erleichterungsvorschrift nach IAS 24.25 wird Gebrauch gemacht und es entfallen wei-
           tergehende Anhangsangaben, da die Geschäftstransaktionen von untergeordneter Bedeutung
           sind.

           Das Mutterunternehmen, das den Konzernabschluss für den größten Konsolidierungskreis erstellt,
           ist die KEH mit Sitz in Klagenfurt am Wörthersee. Der Konzernabschluss wird beim Firmenbuch
           des Landesgerichtes Klagenfurt offengelegt.
   178   179   180   181   182   183   184   185   186   187   188