Page 101 - FIRE.sys
P. 101

Bei der Aufstellung des vorliegenden Konzernabschlusses wurden alle zum 31. Dezember 2019
           verpflichtend anzuwendenden International Accounting Standards (IAS), International Financial
           Reporting Standards (IFRS) sowie all jene Interpretationen des Standing Interpretations Commit-
           tee (SIC) und des IFRS Interpretations Committee (IFRS IC), die in den Rechtsbestand der Europä-
           ischen Union übernommen und noch nicht ersetzt worden sind, beachtet.

           In der Berichtsperiode 2019 sind folgende Standards bzw. Interpretationen erstmals zur Anwen-
           dung gebracht worden.









                   Änderungen:
                                                 07.02.2018
           IAS 19   Planänderung,               (13.03.2019)     01.01.2019       keine
                   -kürzung oder -abgeltung
                   Änderungen: Langfristige
                   Beteiligungen an              12.10.2017
           IAS 28                                                01.01.2019       keine
                   assoziierten Unternehmen     (08.02.2019)
                   und Joint Ventures
                   Änderungen:
                   Vorfälligkeitsregelungen     12.10.2017
           IFRS 9                                                01.01.2019       keine
                   mit negativer                (22.03.2018)
                   Ausgleichsleistung
                                                 13.01.2016
           IFRS 16   Leasing                                     01.01.2019   siehe unten
                                                (31.10.2017)
                   Unsicherheit bezüglich der   07.06.2017
           IFRIC 23   ertragsteuerlichen        (23.10.2018)     01.01.2019       keine
                   Behandlung
                   Jährliche Verbesserungen
                                                 12.12.2017
           Diverse   an den IFRS Zyklus 2015-   (14.03.2019)     01.01.2019       keine
                   2017


           IFRS 16 Leasingverhältnisse ersetzt ab dem Geschäftsjahr 2019 im KELAG-Konzern IAS 17, IFRIC 4,
           SIC-15 und SIC-27 und sieht für Leasingnehmer vor, dass alle im Anwendungsbereich des Stan-
           dards befindlichen Leasingverhältnisse und die damit verbundenen vertraglichen Rechte und
           Verpflichtungen zu bilanzieren sind. Für Leasinggeber ergeben sich aus IFRS 16 hingegen kaum
           geänderte Bilanzierungsvorschriften. Die Geschäftsfälle, in denen die KELAG als Leasinggeber
           auftritt, sind aber ohnedies von untergeordneter Bedeutung.
   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106