Page 63 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 63

K O N Z E R N L A G E B E R I C H T                                                      63





















           Management von Sozialrisiken                  seit Jahren ein Anliegen, den Führungskräften ein Reflexi-
                                                         onsangebot  zur  eigenen  Rollen-  und  Aufgabenwahrneh-
           Die KELAG ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung   mung zur Verfügung zu stellen. Hierbei handelt es sich um
           bewusst und integriert diese in ihre Unternehmensstrate-  ein reines Entwicklungs- und kein Bewertungsinstrument.
           gie.  Das Versorgungsrisiko  wird  in  der KNG-Kärnten  Netz   Basierend  auf  dem  Konzern-Kompetenzmodell  sowie  zu-
           GmbH  durch  umfangreiche  organisatorische,  technische   sätzlichen Themen aus der Kulturdiagnose erfolgt mittels
           und praktische Maßnahmen minimiert. Dazu zählen die In-  Fragebogen die Rückkoppelung der Feedbackgebergrup-
           vestitions- und Instandhaltungsmaßnahmen in das Vertei-  pen  „Führungskraft,  Mitarbeiter,  Kollege  und  Selbstbild“.
           lernetz, laufende Schulungen und Trainings des Personals   Aus  dem  Gesamtbild  werden  spezifische  Entwicklungs-
           sowie wiederkehrende Notfall- und Krisenübungen mit Be-  maßnahmen  für  die  Führungskräfte  abgeleitet.  Darüber
           zirkshauptmannschaften  und  Einsatzorganisationen.  Dar-  hinaus  wurde  der  Talent-Management-Prozess  durchge-
           über hinaus gibt es regelmäßig Übungen zum Netzwieder-  führt. Er dient der Sichtbarmachung, Entwicklung und Bin-
           aufbau und eine festgelegte Krisenorganisation. Durch das   dung von Talenten für bestimmte Funktionen aus Gründen
           implementierte  Informationssicherheitsmanagementsys-  der qualitativen Personalplanung und des Personal-Risiko-
           tem und die Verschlüsselung von Kundendaten wird den   managements im Konzern. In einem Orientierungscenter
           hohen  Anforderungen  zur  Gewährleistung  der  Datensi-  erhalten nominierte Kandidaten eine individuelle Standort-
           cherheit umfänglich Rechnung getragen.
                                                         bestimmung  hinsichtlich  Stärken  und  Verbesserungspo-
             GRI 103-3
                                                         tenzialen. In anschließenden Feedbackgesprächen werden
                                                         Maßnahmen  zur  individuellen  Entwicklungsplanung  ver-
                                                         einbart.
           Arbeitnehmerbelange
                                                         Der KELAG-Konzern sieht sich einer hohen Leistungs- und
               Mitarbeiterverantwortung                  einer  ebenso  hohen  Mitarbeiterorientierung  verpflichtet.

           Im Kontext der stetig zunehmenden Komplexität und des   Zusätzlich zu den Gesprächen mit Mitarbeitern, die anlass-
           dynamischen  Marktumfelds  wurden  im  KELAG-Konzern   bezogen stattfinden, wird das strukturierte Mitarbeiterge-
           zahlreiche Maßnahmen des Personalmanagements imple-  spräch  einmal  im  Jahr  durchgeführt.  Das  Mitarbeiterge-
           mentiert. Einflussfaktoren wie der demografische Wandel   spräch wurde neu konzipiert und das bis zum Vorjahr ein-
           und der Nachwuchskräftemangel erfordern eine langfris-  gesetzte Kompetenzmodell als Basis für das Leistungsfeed-
           tige Personalplanung und -sicherung sowie die systemati-  back im Rahmen des Mitarbeitergesprächs durch das Merit-
           sche  bedarfsorientierte  Förderung  der  Mitarbeiter.  Dabei   Grid-Modell ersetzt. Der konzernweite Rollout erfolgt nach
           werden insbesondere die Methoden und Instrumente des   vertiefenden  Schulungen  der  Führungskräfte  bis  spätes-
           Personalmanagements  laufend  weiterentwickelt,  um  die   tens 2019/2020.
           Umsetzung der Unternehmensstrategie zu unterstützen.   Auf Basis von Marktanalysen sowie bestehenden Kollektiv-
             GRI 102-8, 103-1, 103-3                     verträgen und Betriebsvereinbarungen erfolgte die jährli-
                                                         che Evaluierung der „Job Families“. Auf dieser Grundlage
           KELAG als attraktiver Arbeitgeber
                                                         wurde das zeitgemäße Gehaltsfindungssystem unter Ein-
           Proaktiv widmete sich das Personalmanagement 2018 den   bindung aller Bereiche sowie der Arbeitnehmervertretung
           folgenden Schwerpunkten aus den Bereichen des strategi-  umgesetzt. Auf der funktionalen und transparenten Struk-
           schen  Personalmanagements,  des  Performance-Manage-  tur  der  „Job  Families“  bauen  zudem  Maßnahmen im  Re-
           ments und der Personalentwicklung. Dem Konzern ist es   cruiting und im Einstellungsprozess auf. Mit einem erfolg-
                                                         reichen Personalmarketing werden Zukunftskompetenzen
   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68