Page 62 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 62

K O N Z E R N L A G E B E R I C H T                                                      62





















                    wird. Dafür wurde eine eigene, gesicherte Serverlandschaft   anstaltet. In diesem Rahmen wurden private und gewerbli-
                    aufgebaut.  Die  Kunden  können  im  Rahmen  der  gesetzli-  che Kunden praxisorientiert und markenunabhängig über
                    chen Vorgaben selbst bestimmen, welche Daten an das Un-  die Elektro-Mobilität sowie das Produktportfolio der KELAG
                    ternehmen übermittelt werden. Über das Verhalten einzel-  beraten.
                    ner Kunden ist mittels Verbrauchsdaten nur wenig abzule-  GRI 102-2, 103-1, 103-3
                    sen.                                            http://www.kelag.at/e-mobilitaet


                     GRI 103-1, 103-3, 416-1, 418-1


                       E-Mobilität
                    Entwicklung des Geschäftsfeldes E-Mobilität
                    Die Elektro-Mobilität entwickelt sich weiter dynamisch, ins-
                    besondere  erfolgen  signifikante  Investitionen seitens  der
                    Automobilindustrie  in  die  Ausweitung  der  Modellvielfalt
                    und die Weiterentwicklung der Batterietechnologien. Auch
                    seitens der Politik auf europäischer und nationaler Ebene
                    werden die Rahmenbedingungen für die Elektro-Mobilität
                    thematisiert und teilweise verbessert. Das betrifft beispiels-
                    weise schärfere CO2-Grenzen bei zukünftigen Neuwagen-
                    Zulassungen sowie Vorschriften für bauliche Maßnahmen
                    zur Verbesserung der Lade-Infrastruktur im Wohnbau.

                    Der Anteil von Elektroautos an den Neuzulassungen lag in
                    Österreich mit Jahresende 2018 bei 6.757 neu zugelasse-
                    nen Fahrzeugen und ist somit um rd. 24,4 % höher als im
                    Vergleichszeitraum 2017. Der Gesamtfahrzeugbestand lag
                    Ende Dezember 2018 bei 20.831 E-Autos. Als kundenorien-
                    tierter Full-Service-Anbieter setzt die KELAG auf Ladelösun-
                    gen für den privaten Bereich, Lösungen für Unternehmen
                    sowie das öffentliche Laden. Im Jahr 2018 wurden in Ko-
                    operation  mit  Innogy  vier  Standorte  der  ASFINAG  mit
                    Schnellladesystemen mit einer Leistung von 50 bis 150 kW
                    ausgestattet und in Betrieb genommen. Die KELAG betreibt
                    nunmehr ein Netz von 232 öffentlichen Ladepunkten, da-
                    von  20  Schnelllader.  Über  das  Partner-Netzwerk  im  Ro-
                    aming-Verbund haben Kunden der KELAG Zugriff auf mehr
                    als 3.000 öffentliche Ladepunkte in ganz Österreich. Im Ok-
                    tober 2018 wurde der erste E-Mobility-Day der KELAG am
                    Gelände des Kompetenzzentrums für Elektro-Mobilität ver-
   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67