Page 270 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 270

270























                                      Besonders wichtige Prüfungssachverhalte
                                      Besonders wichtige Prüfungssachverhalte sind solche Sachverhalte, die nach unserem pflichtge-
                                      mäßen Ermessen am bedeutsamsten für unsere Prüfung des Jahresabschlusses des Geschäftsjah-
                                      res waren. Diese Sachverhalte wurden im Zusammenhang mit unserer Prüfung des Jahresab-
                                      schlusses als Ganzem und bei der Bildung unseres Prüfungsurteils hierzu berücksichtigt, und wir
                                      geben kein gesondertes Prüfungsurteil zu diesen Sachverhalten ab.

                                      Nachfolgend stellen wir die aus unserer Sicht besonders wichtigen Prüfungssachverhalte dar:

                                      Erlösabgrenzung für nicht stichtagsbezogene Kundenabrechnungen
                                      Beschreibung

                                      Die Umsatzerlöse der KELAG resultieren unter anderem aus den Verkäufen von Strom und Gas an
                                      Industrie-, Haushalts- sowie Gewerbekunden und andere Energieversorgungsunternehmen. Der
                                      Erfassung der Erlöse aus dem Haushalts- und Gewerbekundensegment, welches in der Regel ein-
                                      mal jährlich abgerechnet wird, liegt ein branchen-inhärentes Spezifkum bei Energieversorgungs-
                                      unternehmen, die bilanzielle Abgrenzung auf Basis von tatsächlichen Verbrauchswerten und be-
                                      reits gelieferten, aber nicht abgelesenen Erlösen zugrunde.

                                      Diese Abgrenzung wurde im Jahr 2018 auf Grundlage einer im letzten Quartal 2018 durchgeführ-
                                      ten Stichtagsablesung der jährlich abgerechneten Kunden im Eigennetz angepasst. Durch den
                                      technologischen  Fortschritt  und  den  sukzessiven  Austausch  der  mechanischen  Zähler  durch
                                      Smart Meter wird die Abgrenzungsherleitung kontinuierlich weiter optimiert.

                                      Die entsprechenden Angaben über die Umsatzerlöse der KELAG sind im Anhang unter Punkt 1.
                                      Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden sowie der Rz. 33 (Umsatzerlöse) enthalten. Die bran-
                                      chentypische Komplexität liegt in der korrekten Abgrenzung der Umsatzerlöse sowie in der dabei
                                      zu verarbeitenden Datenmenge und in den zu beachtenden Einflüssen von sich ändernden Ver-
                                      brauchswerten (historische Erfahrungswerte, Lastprofil pro Kunde, Produktportfolio etc.).


                                      Wie wir den Sachverhalt im Rahmen der Prüfung adressiert haben:

                                      Unsere Prüfungshandlungen haben unter anderem folgende Tätigkeiten umfasst:

                                      Zur Durchführung einer Detailanalyse wurde ein Download des gesamten Kundendatenbestan-
                                      des aus dem SAP-Abrechnungsmodul IS-U vorgenommen.

                                      Wir haben Analysen und Auswertungen der Systemeinstellungen in Bezug auf Stammdaten, Pe-
                                      riodenverbräuche,  Gewichtungen,  Aussteuerungen,  Abrechnungen  und  Massensimulationen
                                      durchgeführt.
   265   266   267   268   269   270   271   272   273   274   275