Page 251 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 251

L A G E B E R I C H T                                                                251





















           Photovoltaik                                  der  Lieferung  von  Energie  hat, ist man insbesondere  auf
           Im  Geschäftsjahr  2018  wurde  das  Photovoltaik-Portfolio   den Märkten des CEE- und SEE-Raums aktiv.
           weiter ausgebaut. Dazu zählen PV-Anlagen für die Eigenbe-
           darfsdeckung,  Contracting-Modelle  mit  Überschussein-  Der über die Asset-Vermarktung bzw. -Optimierung hinaus-
           speisungen  inkl.  dynamischer  Einspeisevergütungen  und   gehende  Energiehandel  erfolgt  unter  strikten  Risikoma-
           „Power-2-Heat“-PV-Anlagen  zur  Wärmeerzeugung.  Dabei   nagementvorgaben. Die Bewertung der damit verbunde-
           setzt der Konzern verstärkt auf interne Wertschöpfung. Des   nen  Energiehandelskontrakte  (Forward-Kontrakte  für
           Weiteren wird am Thema Mieterstrom gearbeitet, erste Pi-  Strom und Gas) erfolgt ergebniswirksam zum beizulegen-
           lotprojekte sollen in naher Zukunft realisiert werden. Um   den Zeitwert.
           eine ideale Wirtschaftlichkeit der PV-Anlagen zu erreichen,
           werden  diese  eigenverbrauchsoptimiert  geplant  und  er-
           richtet.                                      Vertrieb
                                                         Der Wettbewerb auf dem Strom-Endkundenmarkt ist ange-
           In  Kooperation  mit  sogenannten  „KELAG-Power-Part-
                                                         sichts  aggressiver  Preisstellungen,  verstärkter  Kampagni-
           nern“ werden PV-Anlagen für Privat- und Gewerbekunden
                                                         sierung  sowie  des  Eintritts  neuer  Wettbewerber  in  allen
           errichtet.  Neben  der  Qualitätssicherung  von  PV-Anlagen
                                                         Kundensegmenten  ungebrochen  hoch.  Dennoch  ist  es
           mittels  Infrarot-Thermografie  wird  die  Produktpalette
                                                         dem  Unternehmen  gelungen,  seine  starke Wettbewerbs-
           durch die Planung von Gesamtenergiekonzepten für Privat-
                                                         position auf dem Markt zu halten. Neben verstärkten Kun-
           und  Gewerbekunden  erweitert,  um  dadurch  individuelle
                                                         denbindungsmaßnahmen  wurden  auch  Aktionen  zur
           und maßgeschneiderte Lösungen anbieten zu können.
                                                         Rückholung von verlorenen Kunden erfolgreich durchge-
                                                         führt. Darüber hinaus wurde die Neukundenakquise in al-
                                                         len Segmenten forciert und das Angebot an energienahen
           Energiehandel                                 Produkten und Dienstleistungen erweitert. Den Kundenan-
           Die Energiehandelsaktivitäten der KELAG finden ihren Aus-  forderungen wird mit der Lieferung von Strom aus 100 %
           gangspunkt  in  der  Bewirtschaftung  der  Eigenerzeugung   erneuerbare Energien Rechnung getragen.
           und der Beschaffung der Vertriebsmengen. In Bezug auf die
                                                         Initiative „Energiezukunft“
           Bewirtschaftung der Eigenerzeugung wird das Ziel verfolgt,
           die  eigenen  Kraftwerke  bestmöglich  auf  den  relevanten   Unter  dem  Motto  „Die  Zukunft  ist  grün,  digital  und
           Märkten einzusetzen. Dazu ist neben der Präsenz auf den   elektrisch!“ startete das Unternehmen Ende 2017 die Initia-
           Handelsmärkten  auch  die  beständige Weiterentwicklung   tive „Energiezukunft“. Im Rahmen dieser Initiative werden
           der eigenen Prozesse zur Optimierung des Einsatzes der fle-  Privat- und Firmenkunden sowie Gemeinden attraktive und
           xiblen Erzeugungseinheiten notwendig. Zur Erhöhung der   innovative Produkte aus den Bereichen E-Mobilität, Photo-
           Planungs- wie auch Ergebnisstabilität verfolgt die KELAG   voltaik, Telekom-Breitband,  Smart  Home  und  Energiema-
           eine langfristige Vermarktungs- und Beschaffungsstrategie,   nagement angeboten. Ziel der Produktoffensive ist die Un-
           wodurch die korrespondierenden Mengen schrittweise für   terstützung  der  Kunden  beim  Umstieg  auf  energieeffizi-
           die Folgejahre vermarktet bzw. beschafft werden. Die rele-  ente Produkte und Anwendungen, um so einen wichtigen
           vanten Commodities sind Strom, Gas und Herkunftsnach-  Grundstein für eine grünere Zukunft zu legen.
           weise. Zusammen mit der Tochterfirma Interenergo, welche
           ihren Schwerpunkt im grenzüberschreitenden Handel und   Nach den bisherigen Schwerpunkten im Bereich Photovol-
                                                         taik und Elektro-Mobilität stand der Herbst 2018 ganz im
   246   247   248   249   250   251   252   253   254   255   256