Page 246 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 246

246
           L A G E B E R I C H T





















                    Anreizregulierungssystems die neue Gas-Systemnutzungs-  Darin wurden die von allen an das öffentliche Netz ange-
                    entgelte-Verordnung  (GSNE-VO  2013  –  Novelle  2018)  in   schlossenen   Endverbrauchern   zu   entrichtenden
                    Kraft. Mit der Novelle wurden die Systemnutzungsentgelte   Ökostromförderbeiträge  nach  Netzebenen  und  nach
                    ab 1. Jänner 2018 angepasst. Für spezifische Haushaltskun-  Netzentgeltkomponenten  (Netznutzungsentgelt  für  Leis-
                    den in Kärnten lt. Energie-Control Austria bedeutete dies   tung, Netznutzungsentgelt für Arbeit und Netzverlustent-
                    eine  Senkung  des  Netznutzungsentgeltes  um  rd. 1,6 %   gelt) für das Kalenderjahr 2018 neu festgelegt.
                    netto.
                                                                  Aufgrund  der  Verpflichtungen  der  Abwicklungsstelle  für
                    Erdgas Clearingentgelt-Verordnung 2018        Ökostrom AG (OeMAG) als Ökobilanzgruppenverantwortli-
                    Nach Maßgabe dieser Verordnung hat der Bilanzgruppen-  che war im Jahr 2018 ein prozentueller Aufschlag in Höhe
                    verantwortliche dem Bilanzgruppenkoordinator ein festge-  von  rd.  24,6 %  (2017:  26,8 %)  auf  das  Netznutzungs-  und
                    legtes  Clearingentgelt  zu  entrichten.  Das  Entgelt  beträgt   Netzverlustentgelt  als  Ökostromförderbeitrag  je  Netz-
                    seit 1. Jänner 2018 für jeden entgeltpflichtigen Verbrauchs-  ebene einzuheben.
                    umsatz im Marktgebiet Ost 0,0473 EUR/MWh (bisher 0,0522
                                                                  Ökostrom-Einspeisetarifverordnung 2018
                    EUR/MWh) und in den Marktgebieten Tirol und Vorarlberg
                    0,0616 EUR/MWh (bisher 0,0653 EUR/MWh).       Gemäß  §  19  ÖSG  2012  wurden  die  Einspeisetarife  für
                                                                  Ökostromanlagen für die Kalenderjahre 2018 und 2019 neu
                    Elektrizitäts-Monitoring-Verordnung 2018      festgelegt. Der Tarif für die Abnahme elektrischer Energie
                    Mit der vorliegenden Verordnung gibt es eine Änderung in   aus  Photovoltaikanlagen  mit  einer  Engpassleistung  von
                    der Zuständigkeit bei der Erhebung und Auswertung der   über 5 kWpeak bis 200 kWpeak, die ausschließlich an oder auf
                    gem. § 88 ElWOG 2010 definierten Daten, die mit der klei-  einem  Gebäude  angebracht  sind,  beträgt  7,91 Cent/kWh
                    nen Ökostromnovelle in Kraft getreten sind. Bereits für das   bei  Antragstellung  und  Vertragsabschluss  im  Jahr  2018
                    Berichtsjahr 2017 wurde die Erhebung der meldepflichti-  (2017: 7,91 Cent/kWh) und 7,67 Cent/kWh in 2019. Als In-
                    gen  Daten  von  Netzbetreibern  und  Lieferanten  zentral   vestitionszuschuss für die Errichtung werden zusätzlich 30 %
                    durch die E-Control durchgeführt. Eine getrennte Meldung   der  Errichtungskosten,  höchstens  jedoch  ein  Betrag  in
                    und Übermittlung der Daten an die Landesregierung ist da-  Höhe  von  250 EUR/kWpeak  gewährt.  Der Tarif  für  die  Ab-
                    mit nicht mehr notwendig.                     nahme elektrischer Energie aus Windkraftanlagen bei An-
                                                                  tragstellung im Jahr 2018 betrug gleichbleibend wie 2017
                    Herkunftsnachweispreis-Verordnung 2018        8,20 Cent/kWh. Bei Antragstellung im Jahr 2019 beträgt der

                    Auf Basis der Verordnungsermächtigung gemäß Ökostrom-  Tarif 8,12 Cent/kWh.
                    gesetz 2012 setzte die E-Control mit der erlassenen Verord-
                                                                  Ökostrompauschale
                    nung die Preise für die Herkunftsnachweise für das Kalen-
                    derjahr  2018  mit  1,02 EUR/MWh  neu  fest.  Die  Herkunfts-  Mit 1. Jänner 2018 trat auf Basis des §45 Ökostromgesetz
                    nachweise werden gemäß den geltenden Marktregeln an   2012  die  Ökostrompauschale-Verordnung  2018  in  Kraft.
                    Stromhändler zum festgesetzten Abnahmepreis täglich zu-  Darin werden die von allen an das öffentliche Netz ange-
                    gewiesen und verrechnet.                      schlossenen Endverbrauchern zu entrichtenden Ökostrom-
                                                                  pauschalen nach Netzebenen für die Kalenderjahre 2018
                    Ökostromförderbeitragsverordnung 2018         bis 2020 neu festgelegt. Die Höhe der Ökostrompauschale
                    Auf  Basis  des  Ökostromgesetzes  2012  trat  mit  1.  Jänner   wurde im Vergleich zu den Beiträgen aus den Jahren 2015
                    2018 die Ökostromförderbeitragsverordnung 2018 in Kraft.   bis 2017 um rd. 14 % gesenkt.
   241   242   243   244   245   246   247   248   249   250   251