Page 236 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 236

J A H R E S A B S C H L U S S                                                        236





















                                          6. Sonstige Angaben
                                          Geschäfte im Sinne von § 238  Abs. 1 Z 10 UGB, die nicht in der Bilanz ausgewiesen sind,
                                          aus denen jedoch Risiken und Vorteile entstehen, liegen nicht vor.

                                          Beim Gesamtbetrag der sonstigen finanziellen Verpflichtungen gem. § 238 Abs. 1 Z 10 UGB
                                          handelt es sich um Beträge, die für die Beurteilung der Finanzlage unwesentlich sind, weshalb
                                          eine Angabe entfällt.

                                          Die Angaben nach § 238 Abs. 1 UGB betreffen Forwards aus dem Strom- und Gasgeschäft,
                                          deren Zweck die Optimierung der langfristigen Geschäfte ist, welche aus den Beschaffungs-
                                          und Vermarktungsaktivitäten der KELAG resultieren. Positive und negative Zeitwerte werden
                                          getrennt dargestellt. Liegt für eine Gegenpartei ein Rahmenvertrag mit Nettingklausel vor, so
                                          werden für diese Gegenpartei die positiven und negativen Zeitwerte der Transaktionen für
                                          Zwecke der Rechnungslegung saldiert. Die positiven (rd. 3.146 Tausend EUR) und negativen
                                          (rd. 4.107 Tausend EUR) Zeitwerte im Bereich Gashandel ergeben einen zukünftigen noch
                                          nicht realisierten Verlust aus Handelstätigkeit von rd. 961 Tausend EUR, welcher in einer Rück-
                                          stellung erfasst ist. Die Rückstellung im Vorjahr hat sich aus positiven (rd. 20.022 Tausend EUR)
                                          und negativen (rd. 20.096 Tausend EUR) Zeitwerten im Stromhandel ergeben.


                                          Die KELAG hat keine Geschäfte mit nahestehenden Unternehmen oder Personen zu markt-
                                          unüblichen Bedingungen abgeschlossen.

                                          Betreffend  die  Angaben  gemäß  §  238  Abs.  1  Z  18  und  §  243b  UGB  wird  auf  den
                                          Konzernabschluss verwiesen.

                                          Für die Mitglieder des Aufsichtsrates wurden im Geschäftsjahr rd. 47 Tausend EUR (im Vorjahr
                                          rd. 49 Tausend EUR) aufgewendet.

                                          Nach  dem  Bilanzstichtag  zum  31.  Dezember  2018  sind  keine  Vorgänge  von  besonderer
                                          Bedeutung für die Gesellschaft eingetreten, die zu einer anderen Darstellung der Vermögens-,
                                          Finanz- und Ertragslage geführt hätten.
   231   232   233   234   235   236   237   238   239   240   241