Page 229 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 229

J A H R E S A B S C H L U S S                                                        229





















           Im Jahr 2012 begab die KELAG eine mit 3,25 % p.a. verzinste Anleihe in Höhe von 150,0 Mio. EUR
           mit  Fälligkeit  24.  Oktober  2022.  Des Weiteren  wurde  im  Jahr  2014  eine  mit  3,00  %  verzinste
           Anleihe mit einem Volumen von 150,0 Mio. EUR mit Fälligkeit 25. Juni 2026 am Kapitalmarkt
           platziert.

           Im Jahr 2015 konnte sich die KELAG einen Kredit mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 90 Mio.
           EUR bei der Europäischen Investitionsbank sichern, welcher skuzessive in den Jahren 2015 und
           2016 mit einer Laufzeit bis zum Jahr 2036 und tilgender Struktur ab 2020 in Anspruch genommen
           wurde. Per 31.12.2018 belief sich das Obligo auf 90 Mio. EUR.

           (29)   Die Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen betrafen mit rd. 21.474
                 Tausend  EUR  (im  Vorjahr  rd.  18.766  Tausend  EUR)  die  noch  offenen  verzinsten
                 Steuerumlagen  aus  Vorjahren  und  dem  Abschlussjahr  gegenüber  der  KEH  aus  der
                 Gruppenbesteuerung.  Davon  betreffen  rd.  17.662 Tausend  EUR  (im Vorjahr  rd.  14.540
                 Tausend EUR) den Steuerumlagenaufwand des Abschlussjahres gegenüber der KEH. Die
                 Verbindlichkeiten aus den Steuerumlagen gegenüber der KEH wurden mit Forderungen
                 aus anrechenbaren Kapitalertragsteuern gegenverrechnet. Mit Ausnahme der Konten aus
                 dem  Cash-Pooling  und  den  Steuerumlagen  resultieren  die  überwiegenden
                 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen.


           (30)   Die  Verbindlichkeiten  gegenüber  Unternehmen,  mit  denen  ein  Beteiligungs-
                 verhältnis besteht, stammen mit rd. 2.953 Tausend EUR (im Vorjahr rd. 53 Tausend EUR)
                 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen.

           (31)   Die Sonstigen Verbindlichkeiten enthielten Antizipationen mit rd. 3.273 Tausend EUR
                 (im Vorjahr rd. 3.273 Tausend EUR) aus Zinsenabgrenzungen, mit rd. 7.699 Tausend EUR
                 (im  Vorjahr  rd.  7.540  Tausend  EUR)  Verbindlichkeiten  aus  Steuern  und  mit  rd.  1.476
                 Tausend EUR (im Vorjahr rd. 1.398 Tausend EUR) Verbindlichkeiten im Rahmen der sozialen
                 Sicherheit.  In  dieser  Position  werden  auch  kreditorische  Debitoren  in  Höhe  von
                 rd. 4.895 Tausend EUR (im Vorjahr rd.  4.211 Tausend EUR) ausgewiesen. Der Rest betrifft
                 diverse  Abgrenzungen  aus  der  Personalverrechnung  sowie  verschiedene  andere
                 Verbindlichkeiten.


           (32)   Passive Rechnungsabgrenzungsposten

           In die passiven Rechnungsabgrenzungsposten wurden neben anderen Vorauszahlungen die
           Abgrenzung  der  Vorschreibung  für  Strombezugskosten  (20 %  KW  Koralpe)  an  die  Elektro
           Slovenija, p.o., Ljubljana in Höhe von rd. 7.638 Tausend EUR (im Vorjahr rd. 8.383 Tausend EUR)
           eingestellt.
   224   225   226   227   228   229   230   231   232   233   234