Page 22 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 22

K O N Z E R N L A G E B E R I C H T                                                      22





















                    (rd. 35 %) bei Grundlast bzw. von 11,1 EUR je MWh (rd. 26 %)   14,2 EUR je MWh Grundlast und 16,3 EUR je MWh Spitzen-
                    bei Spitzenlast.                              last. Seit Mitte des Jahres 2018 kam es zu einer nachhalti-
                                                                  gen  Strompreiserhöhung  an  den  Terminmärkten.  Ver-
                    Im Terminmarkt für die deutsche Preiszone gestaltete sich   gleicht man den Schlusskurs für Grundlast Ende Dezember
                    die Preissituation ähnlich wie im Spotmarkt und zeigte ei-  2018 an den Terminmärkten für das Lieferjahr 2019, der bei
                    nen Preisanstieg von rd. 34 %, wobei der wesentliche An-  58,25 EUR je MWh lag, mit dem Durchschnittspreis für For-
                    stieg im zweiten Halbjahr zu verzeichnen war. Die Forward-  wards aus dem Jahr 2017 in Höhe von 32,4 EUR je MWh,
                    Kontrakte für das Lieferjahr 2019 stiegen auf durchschnitt-  zeigt sich ein Anstieg von 80 %.
                    lich 43,8 EUR je MWh für Grundlast und 53,9 EUR je MWh für
                    Spitzenlast. Im Jahr 2017 lag der Forward für 2018 durch-  Die Terminnotierungen  auf  dem  österreichischen  Strom-
                    schnittlich bei 32,4 EUR je MWh Grundlast und bei 40,5 EUR   markt für die Jahre 2020 und 2021 stehen mittelfristig unter
                    je MWh Spitzenlast.                           dem  Einfluss  verschiedener Faktoren  mit  teilweise  unter-
                                                                  schiedlicher Wirkungsrichtung. So geht eine preisstützende
                    Für die nunmehr getrennte deutsch-österreichische Preis-  Wirkung vor allem von den Reformmaßnahmen im europä-
                    zone zeigte sich im Terminmarkt ein ähnliches Bild, aller-  ischen  Emissionshandel  und  der  im  Kontext  der  Klima-
                    dings bewegten sich die Preise auf noch höherem Niveau   schutzbemühungen  zu  erwartenden  Stilllegung  weiterer
                    (Preisanstieg von rd. 44 % für Grundlast und 40 % für Spit-  Kohlekraftwerke in Deutschland aus. Die aus der derzeiti-
                    zenlast). So stiegen im Jahr 2018 die Forward-Kontrakte für   gen US-Handelspolitik und dem Brexit resultierenden Unsi-
                    das Lieferjahr 2019 auf durchschnittlich 46,6 EUR je MWh   cherheiten  sowie  die  sich  abzeichnende  Eintrübung  der
                    für Grundlast und 56,8 EUR je MWh für Spitzenlast. Gegen-  Weltwirtschaft könnten dagegen zu Belastungen bei den
                    über  dem  Jahr  2017  (gemeinsame  Strompreiszone  mit   Strompreisen führen. Aus heutiger Sicht ist mittelfristig von
                    Deutschland)  entspricht  dies  einem  Preisanstieg  von   einer insgesamt eher stabilen Strompreisentwicklung aus-
                                                                  zugehen.


                    Relative Preisentwicklung an den Großhandelsmärkten
                    Preisbasis in EUR

                    300,0%

                    250,0%
                                      Kohle                      Öl
                    200,0%


                    150,0%

                    100,0%
                                                        Strom
                     50,0%


                      0,0%
                            2007  2008   2009  2010  2011  2012   2013  2014  2015  2016   2017  2018
   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27