Page 109 - Kelag Jahresfinanzbericht 2018
P. 109

K O N Z E R N A B S C H L U S S                                                      109





















           Die Ergebnisse aus der Bewertung der beizulegenden Zeitwerte werden in den entsprechenden
           energiewirtschaftlichen Aufwands- und Ertragspositionen erfasst. Das resultierende Gesamter-
           gebnis ist Teil des operativen Ergebnisses.

           Positive und negative Zeitwerte werden getrennt dargestellt. Liegt für eine Gegenpartei ein Rah-
           menvertrag mit Nettingklausel vor, so werden für diese Gegenpartei die positiven und negativen
           Zeitwerte der Transaktionen für die Zwecke der Rechnungslegung saldiert.

           Energiehandelsgeschäfte, welche der energiewirtschaftlich wertschöpfenden Tätigkeit zuzuord-  Ausweis von Energie-
                                                                                         handelsgeschäften
           nen sind und physisch erfüllt werden, werden in der Gewinn- und Verlustrechnung unsaldiert
           ausgewiesen, wohingegen Geschäfte aus dem reinen Eigenhandel netto dargestellt werden. Ver-
           träge, welche die Own Use Exemption in IFRS 9 erfüllen, sind jedenfalls der energiewirtschaftlich
           wertschöpfenden Tätigkeit zuzuordnen.

           Der KELAG-Konzern designiert einzelne Sicherungsinstrumente (Derivate) zur Absicherung von   Absicherung von
                                                                                         Zahlungsströmen (Cashflow
           Zahlungsströmen (Cashflow Hedges). Der KELAG-Konzern wendet Hedge Accounting im Zusam-  Hedge)
           menhang mit dem Risiko aus Schwankungen von variablen Zinscashflows an, welche durch einen
           Zinsswap abgesichert wurden.

           Der beizulegende Zeitwert für Zinsswaps entspricht jenem Wert, den der Konzern bei Auflösung
           des Geschäftes am Bilanzstichtag erhalten würde bzw. zahlen müsste. Dabei werden aktuelle
           Marktverhältnisse, vor allem die aktuellen Zinsniveaus, Yield-Kurven und das Kreditrisiko der Ver-
           tragspartner berücksichtigt. Hierbei handelt es sich um Stufe-2-Bewertungen aus Sicht von IFRS
           13.

           Der effektive Teil der Änderung des beizulegenden Zeitwertes von Derivaten, die sich für Cash-
           flow Hedges eignen und als solche designiert worden sind, wird im sonstigen Ergebnis unter dem
           Posten Rücklage für Sicherungsgeschäfte erfasst. Der auf den ineffektiven Teil entfallende Gewinn
           oder Verlust wird sofort erfolgswirksam erfasst und im Posten sonstige Erträge/sonstige Aufwen-
           dungen in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen. Im Geschäftsjahr 2018 war, wie im
           Vorjahr, kein Teil der Absicherung ineffektiv, sodass im Periodenergebnis kein unwirksamer Teil
           erfasst werden musste.


           Im sonstigen Ergebnis erfasste Beträge werden in der Periode in die Gewinn- und Verlustrech-
           nung überführt, in der auch das Grundgeschäft erfolgswirksam wird. Der Ausweis in der Konzern-
           gesamtergebnisrechnung sowie Gewinn- und Verlustrechnung erfolgt jeweils im selben Posten
           wie der des Grundgeschäftes.


           Die bilanzielle Abbildung der Sicherungsbeziehung endet, wenn das Sicherungsinstrument aus-
           läuft, veräußert, beendet oder ausgeübt wird oder die Voraussetzungen für die Anwendung von
   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114