Page 23 - Kelag Konzern Halbjahresfinanzbericht 2020
P. 23

Die Nettoschulden, welche sich aus lang- und kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten zuzüglich
           Sozialkapitalrückstellungen  abzüglich  liquiden  Mitteln  und  Wertpapieren  berechnen  zeigen
           zum Stichtag 30. Juni 2020 einen Rückgang um 60,0 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert.
           Dieser resultiert im Wesentlichen aus dem Anstieg der liquiden Mittel durch die COVID-19 be-
           dingte Ausschüttungsverschiebung der KELAG-Dividende in den Spätherbst 2020 sowie investi-
           tionsbedingten Verzögerungen.






           Der KELAG-Konzern beschäftigte im ersten Halbjahr 2020 durchschnittlich 1.468 Mitarbeiter (1.
           HJ 2019: 1.422 Mitarbeiter; gerechnet in Vollzeitäquivalenten; Lehrlinge und Leihpersonal sind
           darin nicht enthalten).





           Alle Finanzinstrumente,  die  für die  Beurteilung  der Vermögens-,  Finanz-  und  Ertragslage  von
           Bedeutung sind, werden im Halbjahresabschluss angeführt.
   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28