Page 25 - KELAG Halbjahresfinanzbericht per 30.06.2019
P. 25

nehmen sind verpflichtet, die Prinzipien des UN Global Compact in die Unternehmensstrategie,
           die Unternehmenskultur und in das Tagesgeschäft zu integrieren.





           Die europäische Energiewirtschaft befindet sich durch staatliche und behördliche Eingriffe in
           die Marktmechanismen seit Jahren in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Die Implika-
           tionen  der  Energiewende  haben  dabei  europaweit  zu  wirtschaftlichen  Verwerfungen  in  den
           einzelnen Wertschöpfungsstufen der Energieversorgungsunternehmen geführt. Trotz der Unsi-
           cherheiten der energierechtlichen Rahmenbedingungen und der zuvor beschriebenen überge-
           ordneten  Trends  und  Einflussfaktoren  werden  wir  unsere  strategische  Ausrichtung  im  Sinne
           unserer  wertorientierten  Wachstums-  und  Innovationsstrategie  zielgerichtet  fortführen  und
           erwarten für das Geschäftsjahr 2019 eine leicht positive Ergebnisentwicklung. Ein diversifiziertes
           Geschäftsfeldportfolio  ist  dabei  weiterhin  unabdingbare  Basis  für  unsere  stabile  Finanz-  und
           Ertragskraft,  welche  uns  die  Fortführung  unseres  langfristigen  Investitionsprogramms  unter
           strengen Rendite- und Risikokriterien ermöglicht. Schwerpunkte bilden weiterhin Wasser- und
           Windkraftprojekte, Biomasseprojekte im Wärmegeschäft sowie die Modernisierung der Netzinf-
           rastruktur.  Im  Kontext  der  österreichischen  Energiestrategie  Mission2030  sowie  im  Sinne  des
           Klimaschutzes werden wir verstärkt in den Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung im In- und
           Ausland investieren.
   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30