Page 19 - KELAG Halbjahresfinanzbericht per 30.06.2019
P. 19

gung auf Basis von Biomasse nicht möglich ist, wird bevorzugt Erdgas – der mit Abstand um-
           weltfreundlichste  aller  fossilen  Energieträger  –  eingesetzt.  Vermehrt  werden  Wärmeprojekte
           durch die Errichtung von Wärmepumpen umgesetzt. Aufgrund des stattfindenden Klimawan-
           dels und der dadurch steigenden Temperaturen gewinnt das Thema Kühlung immer mehr an
           Bedeutung. Die KELAG Energie & Wärme GmbH konnte bereits erste Kälteanlagen errichten.








           Die Aufbringung des Geschäftsbereiches  Wärme ist aufgrund der kälteren Witterung und der
           damit verbundenen höheren Anzahl an Heizgradtagen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018
           um 51 GWh bzw. 4,0 % auf 1.311 GWh gestiegen.

           Auch der Wärmeabsatz stieg gegenüber dem Vergleichswert des Vorjahres aufgrund der Witte-
           rungsbedingungen um 56 GWh bzw. 5,5 % auf 1.070 GWh.





           Dieser  Geschäftsbereich  umfasst  die  allgemeinen  Leitungs-  und  Steuerungsfunktionen  und
           Aktivitäten im Bereich der Beteiligungen sowie Tätigkeiten im Bereich Telekommunikation.



           Als wesentlich sei an dieser Stelle die 10,02 %-Beteiligung an der VERBUND Hydro Power GmbH
           genannt.


           Die KELAG ist mit der Marke Kelag-Connect seit 2017 auf dem Telekom-Markt aktiv. Mit 100 %
           Glasfaser  bietet Kelag-Connect den  Kunden  eine moderne  und  leistungsfähige  Breitbandver-
           sorgung.  Nach  zahlreichen  Kundenvertragsabschlüssen  2018  steht  die  Arbeit  des  Kelag-
           Connect-Teams im ersten Halbjahr 2019 im Zeichen einer großen Umsetzungsphase. Der Fokus
           liegt dabei auf Tourismusregionen wie dem Ossiacher, dem Klopeiner oder dem Faaker See, aber
           auch auf Einzelprojekten. Bislang konnten rd. 192 Verträge abgeschlossen werden.
   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24