Page 20 - Halbjahres-Finanzbericht_30062018
P. 20

Im ersten Halbjahr 2018 wirkt zudem ein höheres anteiliges at-Equity Ergebnis an der VERBUND
           Hydro Power GmbH (VHP), sodass das Konzernergebnis in Höhe von 61,9 Mio. EUR um 16,2 Mio.
           EUR über Vorjahresniveau (2017: 45,7 Mio. EUR) liegt.

           Der Cashflow aus der operativen Tätigkeit befindet sich mit 104,5 Mio. EUR um rd. 36 Mio. EUR
           über dem Vorjahresniveau (2017: 68,3 Mio. EUR).








            Bilanzsumme                  Mio. EUR    1.982,2     1.990,9       -0,4%
            Eigenkapital                 Mio. EUR      878,6      855,5        2,7%
            Eigenkapitalquote                 %        44,3        43,0
            Nettoschulden                Mio. EUR      462,5      492,0        -6,0%
            Nettoverschuldungsgrad*           %        52,6        57,5

           * Der Nettoverschuldungsgrad setzt Nettoschulden in Verhältnis zum Eigenkapital.

           Im  ersten  Halbjahr  2018  konnte  die  KELAG  ihre  wesentlichen  Bilanzkennzahlen  weitgehend
           stabil halten. Das Verhältnis von Eigen- zu Gesamtkapital liegt bei einer Quote von rd. 44 %.

           Die Nettoschulden, welche sich aus lang- und kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten zuzüglich
           Sozialkapitalrückstellungen  abzüglich  liquiden  Mitteln  und  Wertpapieren  berechnen,  zeigen
           investitions- und ergebnisbedingt zum Stichtag 30. Juni 2018 gegenüber dem Wert zum Jahres-
           abschluss 2017 einen Rückgang um 29,5 Mio. EUR.






           Der  KELAG-Konzern  beschäftigte  im  ersten  Halbjahr  2018  durchschnittlich  1.395  Mitarbeiter
           (erstes Halbjahr 2017: 1.408 Mitarbeiter; gerechnet in Vollzeitäquivalenten einschließlich ruhen-
           der Arbeitsverhältnisse; Lehrlinge und Leihpersonal sind darin nicht enthalten).





           Zweigniederlassungen der KELAG bestehen weder im Inland noch im Ausland.
   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25