Page 32 - KELAG Geschäftsbericht 2018
P. 32

Konzernlagebericht















                    Windkraft                                     Windkraft. Von zentraler Bedeutung ist dabei die 100 %-
                                                                  Konzerntochter Interenergo d.o.o. mit Sitz in Slowenien,
                    Die Erzeugungskapazität des Konzerns aus Windkraft be-  die in zahlreichen Ländern Mittel- und Südosteuropas im
                    läuft sich auf rd. 61 MW, womit eine durchschnittliche Jah-  Stromhandel und in der Entwicklung von  Wasserkraft-
                    reserzeugung von rd. 159 GWh erreicht wird. Insgesamt   werksprojekten tätig ist. Aktuell verfügt der Konzern in Ser-
                    werden aktuell zehn Windkraftanlagen im Burgenland und   bien, Bosnien-Herzegowina und im Kosovo über insgesamt
                    19 Windkraftanlagen in der Nähe der Schwarzmeerküste   13 in Betrieb befindliche Wasserkraftwerke mit einer instal-
                    betrieben. Für den Windpark Nikitsch im Burgenland lau-  lierten Gesamtleistung von rd. 50 MW und einer Jahreser-
                    fen derzeit Vorbereitungen für den Bau von zwei weiteren   zeugung von rd. 185 GWh. In Bosnien-Herzegowina wurde
                    Windkraftanlagen. Darüber hinaus werden zusätzliche Ent-  im März 2018 das Kleinwasserkraftwerk Medna fertigge-
                    wicklungsprojekte verfolgt, um den Windpark mittelfristig   stellt und in Betrieb genommen. Darüber hinaus befindet
                    erweitern zu können. Im Ausland befindet sich aktuell ein   sich derzeit ein weiteres Kleinwasserkraftwerk mit einer
                    Windkraftprojekt mit einer Leistung von rd. 10 MW in der   Leistung von rd. 6,5 MW in Montenegro in Bau. Zudem
                    Nähe von Zadar in Kroatien in Bau.            werden in Slowenien einige kleinere PV-Anlagen mit einer
                                                                  installierten Leistung von insgesamt rd. 4 MW betrieben.
                    Photovoltaik

                    Im Geschäftsjahr 2018 wurde das Photovoltaik-Portfolio  Energiehandel
                    weiter ausgebaut. Dazu zählen PV-Anlagen für die Eigen-
                    bedarfsdeckung, Contracting-Modelle mit Überschussein-  Die Energiehandelsaktivitäten der KELAG finden ihren Aus-
                    speisungen inkl. dynamischer Einspeisevergütungen und   gangspunkt in der Bewirtschaftung der Eigenerzeugung
                    „Power-2-Heat“-PV-Anlagen zur Wärmeerzeugung. Dabei   und der Beschaffung der Vertriebsmengen. In Bezug auf
                    setzt der Konzern verstärkt auf interne  Wertschöpfung.   die  Bewirtschaftung  der  Eigenerzeugung  wird  das  Ziel
                    Des Weiteren wird am Thema Mieterstrom gearbeitet, ers-  verfolgt, die eigenen Kraftwerke bestmöglich auf den re-
                    te Pilotprojekte sollen in naher Zukunft realisiert werden.   levanten Märkten einzusetzen. Dazu ist neben der Präsenz
                    Um eine ideale Wirtschaftlichkeit der PV-Anlagen zu er-  auf den Handelsmärkten auch die beständige  Weiter-
                    reichen, werden diese eigenverbrauchsoptimiert geplant   entwicklung  der  eigenen  Prozesse  zur  Optimierung  des
                    und errichtet.                                Einsatzes der flexiblen Erzeugungseinheiten notwendig.
                                                                  Zur Erhöhung der Planungs- wie auch Ergebnisstabilität
                    In Kooperation mit sogenannten „KELAG-Power-Partnern“   verfolgt die KELAG eine langfristige  Vermarktungs- und
                    werden  PV-Anlagen  für  Privat-  und  Gewerbekunden  er-  Beschaffungsstrategie, wodurch die korrespondierenden
                    richtet. Neben der Qualitätssicherung von PV-Anlagen mit-  Mengen schrittweise für die Folgejahre vermarktet bzw.
                    tels Infrarot-Thermografie wird die  Produktpalette durch   beschafft werden. Die relevanten Commodities sind Strom,
                    die Planung von Gesamtenergiekonzepten für Privat- und    Gas und Herkunftsnachweise. Zusammen mit der Tochter-
                    Gewerbekunden erweitert, um dadurch individuelle und   firma Interenergo, welche ihren Schwerpunkt im grenz-
                    maßgeschneiderte Lösungen anbieten zu können.  überschreitenden Handel und der Lieferung von Energie
                                                                  hat, ist man insbesondere auf den Märkten des CEE- und
                    Internationale Projekte                       SEE-Raums aktiv.


                    International verfolgt der Konzern eine selektive  Wachs-  Der über die Asset-Vermarktung bzw. -Optimierung hin-
                    tumsstrategie, primär in den Bereichen der  Wasser- und   ausgehende Energiehandel erfolgt unter strikten Risiko-












            32     Geschäftsbericht_2018
   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37