Page 209 - KELAG Geschäftsbericht 2018
P. 209

„In den Werkstätten in Saager wurde mit
                                                    dem  Material  experimentiert,  wie  immer  bei
                                                    meinem Vater durch Versuch und Irrtum.
                                                    Alles zufällig Entstandene wurde im weiteren
                                                    Arbeitsprozess verfeinert. Der Zufall selbst
                                                    war immer nur Mittel zum Zweck, nie Teil der
                                                    fertigen Arbeit, da war letzten Endes alles
                                                    genau kalkuliert und musste stimmen.

                                                    Damals wurde das Emailpulver noch mit destil-
                                                    liertem  Wasser angerührt und mit  Pinseln
                                                    aufgetragen. Das war eine Herausforderung,
                                                    denn man konnte nicht einfach Flächen über-
                                                    malen,  da das zusammenschmelzende Glas
                                                    die ganze Arbeit verderben konnte. Die Arbeit
                                                    war  anstrengend –  das Einschieben der  be-
                                                    schichteten Bleche in den 800 °C heißen Ofen
                                                    alle fünf Minuten bedeutete, bei 60 °C im Raum
                                                    zu arbeiten; aber als Jugendliche in diese
                                                    Arbeit eingebunden zu sein, war für uns natür-
                                                    lich auch ein großes Abenteuer.“ – Tomas Hoke









































                                        Emailwände „Gärten“, 1970
                                        Email auf Kupfer (4. Emailprojekt)



                                                                                                          209
   204   205   206   207   208   209   210   211   212   213   214