Page 10 - KELAG Geschäftsbericht 2018
P. 10

Vorwort des Vorstandes



















                   Auf dem




                   Weg in die



                   Energiezukunft





                          |
                    Zunehmende Wettbewerbsintensität, Überregulierung, die
                    Klima- und Energiepolitik sowie aktuelle gesellschaftliche und
                    technologische  Entwicklungen stellen  hohe  Anforderungen
                    an das traditionelle Geschäftsmodell von Energieversorgern.
                    Komplexe und dynamische Rahmenbedingungen verlangen   Freitag: Außerdem haben wir ein umfangreiches Inves-
                    nach effi  zienten Strukturen, Veränderungsbereitschaft und ei-  titionsprogramm umgesetzt. Im Jahr 2018 haben wir rd.
                    ner hohen Innovationskraft. Die KELAG war auch im Jahr 2018   117,5 Mio. EUR in Sachanlagen und immaterielle Vermö-
                    mit den Chancen und Risiken eines herausfordernden Markt-  genswerte investiert. Die Sanierung und Erneuerung des
                    umfeldes konfrontiert. Die Vorstände Manfred Freitag und   Kraftwerkes Schütt ist aktuell unsere größte Investition
                    Armin Wiersma im Interview.                   im Erzeugungsbereich. Bis 2019 werden wir rd. 25 Mio.
                                                                  EUR in dieses Projekt investieren. Weitere Beispiele sind
                    Wie ist das Geschäftsjahr 2018 für die KELAG   der Bau des Kraftwerkes Kremsbrücke Unterstufe oder
                    verlaufen?                                    die Generalsanierungen der Maschinensätze Oschenik 2
                                                                  und Zirknitz. Auch die Aktivitäten zur selektiven Markter-
                    Wiersma:  Der Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2018 ein  schließung in Südosteuropa wurden auf Basis erneuerba-
                    Ergebnis von rd. 92,3 Mio. EUR. Gründe für die positive Ergeb-  rer Energien fortgesetzt. Auf dem  Westbalkan befi ndet
                    nisentwicklung waren neben einer höheren Wasserführung   sich aktuell ein Kleinwasserkraftwerk mit einer Leistung
                    auch steigende Preise auf den Energiemärkten und eine  von rd. 6,5 MW in Bau. Zudem werden in Slowenien ei-
                    positive Kundenbilanz trotz des intensiven Wettbewerbes.   nige kleinere PV-Anlagen mit einer installierten Leistung
                    Darüber hinaus trug unser konsequentes Kostenmanage-  von insgesamt rd. 4 MW betrieben. Im Bereich Wind ist
                    ment zur Ergebnisverbesserung bei. Unsere hohe Bonität   neben einer geplanten Erweiterung unseres  Windparks
                    bildet die Voraussetzung für optimale Konditionen zur Re-  im Burgenland vor allem die aktuelle Umsetzung eines
                    fi nanzierung des KELAG-Konzerns.  Auf Grundlage unserer   Windkraftprojektes mit einer Leistung von rd. 10 MW in
                    soliden Finanz- und Ertragsstruktur haben wir unseren Kurs   der Nähe von Zadar in Kroatien zu erwähnen. Um die Ver-
                    der wertorientieren  Wachstums- und Innovationsstrategie   sorgungssicherheit in Kärnten weiterhin in gewohnter
                    auf Basis erneuerbarer Energien fortgeführt. Ebenso wird   Qualität zu gewährleisten, setzte auch die KNG-Kärnten
                    das Thema Energieeffi  zienz weiterhin im Fokus der Strate-  Netz GmbH ein umfangreiches Investitions- und Instand-
                    gieüberlegungen sein.                         haltungsprogramm im Mittel- und Niederspannungsnetz
                                                                  um. Nach fast zweijährigem Baustopp veröff entlichte







            10     Geschäftsbericht_2018
   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15