Page 77 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 77

Förderung  Im Rahmen der „Operativen Exzellenz“ als eine   arbeiter ein solches Gespräch geführt. Des Weiteren erfolgt
        der „Ope-  weitere Stoßrichtung der Personalentwicklung   im Rahmen des  Talent-Managements  eine individuelle
        rativen
        Exzellenz“  wurden allen Mitarbeitern Aus- und Weiterbildun-  Standortbestimmung der Teilnehmer sowie eine gezielte
                  gen je nach individuellem Aufgabenbereich und   Nachwuchskräfteentwicklung.  Darüber  hinaus  wird  der
           persönlichen Entwicklungsbedarfen angeboten. So wurde   Weiterbildungsbedarf laufend in allen Fachbereichen des
           etwa das klassische Projektmanagement um Ansätze des   Unternehmens erhoben. Auf dieser Basis werden gezielte
           „Hybriden Projektmanagements“ erweitert oder kunden-  Entwicklungsmaßnahmen umgesetzt.
           zentrierte, agile Methoden erprobt. Weitere Maßnahmen
           zur  Erweiterung  der  sozialen  und  kommunikativen  Kom-
           petenz sowie Teamentwicklungsprogramme wurden um- Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit
           gesetzt. Weitere zielgruppenspezifische Entwicklungsmaß-
           nahmen wurden zum Beispiel für Mitarbeiter im Vertrieb,  Förderung und Schutz der
           im  Montagebereich  oder  für „Digital  Trainees“  durchge-  Mitarbeitergesundheit
           führt. Letztere wurden in den Bereichen Automatisierung/
           Prozessoptimierung, Big Data/Analytics, Portale/Plattfor-  Die Förderung und Erhaltung der Mitarbeitergesundheit
           men,  Robotik/Sensorik  und  Mobile  Devices/Wearables/   sind wesentliche Bestandteile der KELAG-Unternehmens-
           Tools mit Weiterbildungen unterstützt.        kultur. Dem Unternehmen ist es ein wichtiges Anliegen,
                                                         die Belegschaft im Sinne der betrieblichen Gesundheitsför-
        Weiterent-  Nach  erfolgter  Anpassung  der  Personalentwick-  derung auf beruflicher Ebene bestmöglich dabei zu unter-
        wicklung   lungsschwerpunkte gemäß strategischer Unter-  stützen, Krankheiten vorzubeugen und Gesundheit sowie
        von Lern-
        formaten  nehmensausrichtung werden neben bereits be-  Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu verbessern, zu stärken
                  stehenden  Lösungen  neue  digitale  Lernformate   und langfristig zu erhalten.
           im Konzern eingesetzt. Eigenentwicklungen im Bereich
           E-Learning kamen zum Einsatz, um neuen Mitarbeitern   Mit der  Unterzeichnung  der Charta für  betriebliche  Ge-
           eine Möglichkeit zu bieten, sich mit der Ausrichtung des   sundheit und dem offiziellen Start des Projektes „Betrieb-
           Unternehmens vertraut zu machen. Weitere E-Learning-Lö-  liche Gesundheitsförderung“ (BGF) im Jahr 2013 setzte das
           sungen wurden etwa für Compliance oder IT-Sicherheit   Unternehmen ein klares Zeichen zur Implementierung ei-
           ausgearbeitet. Mitarbeitern wird somit ein orts- und zeit-   nes ganzheitlichen, gesundheitsfördernden Konzeptes in
           unabhängiges Lernen ermöglicht. Um die Mitarbeiter für   bestehende Strukturen. In den vergangenen Jahren wur-
           umfassende Schulungen nicht mehr aus allen Regionen   den zahlreiche Aktivitäten und Projekte erfolgreich durch-
           Österreichs in die Zentrale bringen zu müssen, bietet eine   geführt. Schwerpunkte werden dabei vor allem in den
           digitale Konferenzlösung im Schulungsbereich Einsparun-  Bereichen erweiterter Arbeitnehmerschutz, arbeitsmedi-
           gen bei Anfahrtskosten und Wegzeiten und trägt aktiv zum   zinische Gesundheitsvorsorge, Ernährung, Bewegung und
           Klima-/Umweltschutz bei.                      psychosoziale Gesundheit gesetzt.

              GRI 404-2
                                                         Im Rahmen diverser Teamworkshops, Teamsitzungen, Be-
        Beurteilung  Im Mitarbeitergespräch erfolgt ein Leistungsfeed-   fragungen  und  Mitarbeitergespräche  wird  sichergestellt,
        der       back, bei dem die Förderung von Leistungs-   dass die Mitarbeiter aktiv an der Gesundheitsförderung
        Karriere-
        entwicklung potenzialen sowie die Entwicklungsplanung   beteiligt sind.
                  der Mitarbeiter im Vordergrund stehen. Gemäß
           Betriebsvereinbarung wird einmal im Jahr mit jedem Mit-     GRI 403-4, 403-6












                                                                                                          75
   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82