Page 74 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 74

Konzernlagebericht









                    Arbeitnehmerbelange




                         Mitarbeiterorientierung                  zierten Mitarbeitern. Bestehende Entlohnungsstrukturen
                                                                  werden auf Betriebsebene sowie in der Branche der Ener-
                    Unsere Mitarbeiter sind das höchste Gut. Wir leben Werte   gieversorgungsunternehmen (EVU) modernisiert und an
                    wie Gleichbehandlung und Chancengleichheit, formulie-  die Marktgegebenheiten angepasst. Ein neuer Kollektiv-
                    ren unsere Werte in einem Verhaltenskodex und schaffen   vertrag bildet einen wichtigen Meilenstein, um Arbeits-
                    mit einer verantwortungsvollen Unternehmensführung die   plätze in der Branche zu schaffen und damit attraktive Ar-
                    Rahmenbedingungen für leistungsorientiertes Arbeiten.   beitsbedingungen für Arbeitnehmer langfristig zu sichern.
                    Um das produktive Handeln unserer Mitarbeiter zu sichern,   Die höhere Anzahl an Gehaltsgruppen bringt eine bessere
                    werden  Digitalisierungsmaßnahmen  und  Programme  zur   Durchlässigkeit für die Arbeitnehmer und ermöglicht mo-
                    Effizienzsteigerung  umgesetzt.  Im  Kontext  der  stetig  zu-  dernisierte Tätigkeitsbeschreibungen und eine verbesser-
                    nehmenden Komplexität und des dynamischen Marktum-  te, marktkonforme Einstufung und Entlohnung. Der neue
                    feldes wurden im KELAG-Konzern zahlreiche Maßnahmen   Kollektivvertrag verspricht somit weiterhin attraktive Rah-
                    der Personalentwicklung implementiert, um Mitarbeiter   menbedingungen für unsere Mitarbeiter sowie Gleichbe-
                    zu fördern. Einflussfaktoren wie der demografische Wan-  handlung unabhängig vom Geschlecht.
                    del und der Nachwuchskräftemangel erfordern eine lang-
                    fristige Personalplanung und -sicherung, den Einsatz von  Prozessoptimierung durch Digitalisierung
                    Maßnahmen aus dem Gesundheitsmanagement und der
                    Arbeitssicherheit sowie die systematische bedarfsorien-  Digitalisierungs-  und Automatisierungsprozesse werden
                    tierte Förderung der Mitarbeiter. Compliance-Schulungen   laufend vorangetrieben. So lagen 2019 die Schwerpunkte
                    sichern zudem  ethisch  korrektes und gesetzeskonformes   in der Konzeption und der Auswahl des neuen Bewerber-
                    Handeln. Instrumente des Personalmanagements werden   managements, bei E-Learning und Blended Learning-Ent-
                    laufend weiterentwickelt, um die Umsetzung der Unter-  wicklungen und in der Digitalisierung von weiteren HR-Ser-
                    nehmensstrategie zu unterstützen.             vice-Prozessen für Mitarbeiter und Führungskräfte.

                    Die konzernweite Richtlinienkompetenz für personalwirt-  Leistungsfeedback zur Förderung
                    schaftliche  Themen ist im Personalmanagement ange-  von Entwicklungspotenzialen
                    siedelt. Diese umfasst die Bereiche Recruiting, Employer
                    Branding und Personalmarketing, Personalentwicklung,   Auf Betriebsebene findet im Rahmen des Performan-
                    Diversity und die betriebliche Gesundheitsförderung sowie   cemanagements einmal jährlich konzernweit eine Leis-
                    Themen der Personalplanung, des Personalcontrollings   tungsbeurteilung von Mitarbeitern statt. Dabei findet das
                    und des Berichtswesens, arbeits- und sozialversicherungs-  Instrument des Merit Grids Anwendung. Objektives, faires
                    rechtliche Themenstellungen  sowie  Vergütungssysteme   Feedback wird im KELAG-Konzern als Zeichen der  Wert-
                    und -anreize. Die Zusammenarbeit mit der Arbeitnehmer-  schätzung gelebt und als Investition in die persönliche Wei-
                    vertretung als wesentlicher Erfolgsfaktor wird ebenfalls im   terentwicklung des Mitarbeiters gesehen. Die Zuordnung
                    Personalmanagement koordiniert.               im Merit Grid wird zwischen Führungskraft und Mitarbeiter
                                                                  einmal jährlich im Mitarbeitergespräch besprochen. Die
                                                                  Bewertung bildet zudem die Basis für Personalentwick-
                    Schwerpunktmaßnahmen                          lungsmaßnahmen  und den  Prozess  der Gehaltsfindung,
                                                                  in welchem Entgelterhöhungen in Abstimmung mit den
                    Nachhaltiges Performancemanagement            Führungskräften je Bereich, Personalmanagement und der
                                                                  Arbeitnehmervertretung beschlossen werden. Auf dieser
                    Effizienzsteigerungsprogramme gewährleisten ein nach-  Grundlage wurde das zeitgemäße Gehaltsfindungssystem
                    haltiges Kostenmanagement und ermöglichen in strate-  unter Einbindung aller Bereiche sowie der Arbeitnehmer-
                    gisch relevanten Bereichen den Einsatz von höchstqualifi-  vertretung umgesetzt.







            72     Geschäftsbericht_2019
   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79