Page 70 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 70

Konzernlagebericht















                    KNG-Kärnten Netz GmbH und KELAG Energie &  Wärme   nologien) angemessen zu beachten. Zudem wird auf die Ein-
                    GmbH auf rd. 59,4 Mio. EUR (2018: 47,0 Mio. EUR). Bei der   haltung von Umweltgesetzen Wert gelegt. Eine schuldhafte
                    Berechnung des regionalen Beschaffungsvolumens wer-  Verletzung dieser Verpflichtungen kann dabei zur sofortigen
                    den ausschließlich in Kärnten ansässige Lieferanten be-  Auflösung der jeweiligen Vertragsbeziehung führen. Bei der
                    rücksichtigt.                                 Gestaltung von Ablaufprozessen werden Umweltaspekte
                                                                  bspw. dahingehend berücksichtigt, dass  Wegeleistungen
                       GRI 102-9
                                                                  nur im unbedingt notwendigen Ausmaß anfallen und somit
                                                                  ökologische Doppelbelastungen weitestgehend reduziert
                    Nachhaltiges Lieferantenmanagement            werden können.

                    Im Zuge des Lieferantenmanagements der KELAG umfasst   Im Zuge der Beschaffungstätigkeit achtet die KELAG in den
                    der Due-Diligence-Prozess die systematische Beurteilung   Beziehungen zu ihren Lieferanten auch auf die Einhaltung
                    der Leistung von Lieferanten anhand fest definierter Merk-  der Regelungen des KELAG-Verhaltenskodex und unterhält
                    male. Die Ermittlung der zu bewertenden Lieferanten fin-  keinerlei Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten, von denen
                    det auf Basis des Beschaffungsvolumens des jeweiligen   öffentlich bekannt ist, dass sie die dem UN Global Compact
                    Vorjahres statt. In Abstimmung mit den Bedarfsträgern des   zugrunde liegenden Prinzipien nicht beachten oder ver-
                    Einkaufs wird – im Wesentlichen der Logik einer ABC-Ana-  letzen. In den Allgemeinen Auftragsbedingungen (AAB)
                    lyse auf Basis des kumulierten Beschaffungsvolumens fol-  des Einkaufs sind  Themenfelder wie Umweltschutz und
                    gend – in einem ersten Schritt die Liste der zu bewertenden   Entsorgung sowie Nachhaltigkeit und Compliance fixe Be-
                    Lieferanten erstellt.                         standteile. Somit wird sichergestellt, dass die KELAG auch
                                                                  im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit Lieferanten konkre-
                    Diese  Liste dient schlussendlich  als Durchführungsbasis   te Akzente zur Bewusstseinsbildung in den Bereichen der
                    der Lieferantenbewertung in der Softwarelösung VEMAP.   ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit setzen kann.
                    Der Bewertungsbogen selbst umfasst die folgenden fünf
                    Kategorien:                                   Stichprobenartige Überprüfungen werden derzeit immer
                                                                  erst mit einer Nachlaufzeit von rund einem Jahr vorgenom-
                          Preis-/Leistungs-Verhältnis             men. Demnach wurde im Geschäftsjahr 2018 ein Anteil
                          Bonität/Zertifikate                     von rd. 32 % über das Lieferantenmanagement bewertet.
                          Qualität/Versorgung                     Strategische Zielsetzung des Konzerneinkaufs ist es, diese
                          Technologie, Performance und Qualifikation  stichprobenartige Überprüfung durch eine vollumfängli-
                          Service und Managementprofil (technisch)  che Erfassung bis zum Jahr 2025 zu ersetzen.
                          Service und Managementprofil (kaufmännisch)
                                                                     GRI 102-9,102-10. 204-1, 308-1, 414-1
                    Abhängig vom jeweiligen Beschaffungsgegenstand werden
                    demnach bereits während des Beschaffungsprozesses Nach-
                    haltigkeitskriterien berücksichtigt. Vorhandene Umweltzer-    Kundenorientierung
                    tifizierungen, wie insbesondere eine Implementierung der
                    internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001, stel-  Rund 254.000 Privat-, Landwirtschafts- und Kleingewer-
                    len einen Wettbewerbsvorteil gegenüber nicht zertifizierten   bekunden sowie rd. 5.000 Industrie- und Gewerbekunden
                    Anbietern dar.  Vertraglich wird jeder Auftragnehmer ver-  beziehen  Energie  und  Gas  von  der  KELAG.  Die  KEW  und
                    pflichtet, ökologische Aspekte für den jeweiligen Leistungs-  ihre Tochtergesellschaften beliefern rd. 10.000 Kunden mit
                    gegenstand sowie die dem UN Global Compact zugrunde   einem Absatz von knapp 1.976 GWh, was einer Wohnungs-
                    liegenden Prinzipien (im Wesentlichen vorsorglicher Ansatz,   äquivalente von knapp 395.000 entspricht.
                    Verantwortungsbewusstsein und umweltfreundliche Tech-
                                                                     GRI Zusatzindikator EVU






            68     Geschäftsbericht_2019
   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75