Page 69 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 69

Investitionen in die Netzinfrastruktur sind wichtige Impulse   teilt werden können. Die lastabhängigen Verluste sind im
           für die Kärntner Wirtschaft und schaffen bzw. sichern Ar-  Wesentlichen Stromwärmeverluste, die beim Transport der
           beitsplätze. Damit ist ein zuverlässiger und sicherer Betrieb   elektrischen Energie aufgrund der ohmschen Widerstände
           des Verteilernetzes für Strom und Erdgas möglich. Nachhal-  von Leitungen und Transformatoren entstehen. Durch die
           tig zu agieren heißt auch, zukunftsweisend zur Sicherheit   Abhängigkeit der lastabhängigen  Verluste vom Energie-
           und Zuverlässigkeit der Energieversorgung beizutragen.   transport sind diese nicht wesentlich durch die KNG-Kärnten
           Vor diesem Hintergrund modernisiert die KNG laufend ihre   Netz GmbH beeinflussbar. Zu den lastunabhängigen Verlus-
           Netzinfrastruktur. Um die Versorgung der Netzkunden in   ten zählen z. B. Eisenverluste in Transformatoren, elektrische
           Kärnten  weiterhin  in  gewohnter  Qualität  zu  gewährleis-  Verluste von Kabeln oder Koronaverluste von Freileitungen.
           ten, setzte die KNG im Jahr 2019 wieder ein umfangreiches   Durch die laufende Erneuerung des Verteilernetzes werden
           Investitions- und Instandhaltungsprogramm um. Wesent-  die lastunabhängigen Verluste gesenkt.
           liche Schwerpunkte bildeten die Neuerrichtung und Inbe-
           triebnahme des Umspannwerks Gmünd, die Erneuerung
           der 110-kV-Schaltanlage im Umspannwerk Radenthein       Nachhaltiges Lieferantenmanage-
           sowie die Erneuerung der Sekundärtechnik im Umspann-    ment und regionale Beschaffung
           werk Außerfragant. Zusätzlich wurden umfangreiche Maß-
           nahmen im Mittel- und Niederspannungsnetz umgesetzt.  Lieferkette
           Im Geschäftsjahr 2019 investierte die KNG-Kärnten Netz
           GmbH in Summe 65 Mio. EUR in die Netzinfrastruktur.  Die Betriebsführungs- und Erhaltungsmaßnahmen für be-
                                                         stehende  Kraftwerksanlagen  und  Netzinfrastruktur  sowie
           Die kontinuierliche Überprüfung von Qualitätsstandards   die Errichtungsmaßnahmen für Neubauprojekte bilden we-
           ist ein wesentlicher Bestandteil eines sicheren Strom- und   sentliche Bestandteile der Lieferkette im KELAG-Konzern.
           Erdgasnetzes. Daher wird die KNG regelmäßig in den Berei-  Die Hauptleistungen betreffen vor allem das Bau- und Bau-
           chen Strom- und Erdgasnetz zertifiziert. Um die Aktualität   nebengewerbe sowie die elektromaschinelle Anlagentech-
           der Qualitätsstandards zu gewährleisten und aufrechtzu-  nik, das Zählerwesen und sonstige Leistungen für Wartun-
           erhalten, werden regelmäßige Audits in diesen Bereichen   gen. Zusätzlich werden Dienstleistungen unter anderem in
           durchgeführt.                                 den folgenden Bereichen zugekauft: Facility Management,
                                                         Fuhrpark, Informations- und Kommunikationstechnik und
           Um für die Bedrohungen durch einen Blackout bestmöglich   Marketing. Die Beschaffung von Primärenergie (z. B. Bio-
           vorbereitet zu sein, werden laufend organisatorisch, tech-  masse, Pellets, Erdgas) für die Wärmeerzeugung der KELAG
           nisch sowie praktisch vorbereitende Maßnahmen gesetzt.   Energie &  Wärme GmbH stellt einen weiteren wichtigen
           So werden Krisenübungen mit Blaulichtorganisationen und   Aspekt innerhalb der Lieferkette dar. Der Großteil des Be-
           Behörden in periodischen Abständen abgehalten und das   schaffungsvolumens im KELAG-Konzern wird durch for-
           Personal der Netzleitstelle wird speziell für solche Szenarien   malisierte Ausschreibungen über ein elektronisches Liefe-
           geschult. Des  Weiteren werden gemeinsam mit externen   ranten- und Ausschreibungsportal abgewickelt. Insgesamt
           Partnern Inselbetriebsversuche durchgeführt, in denen der   wurden 2019 Aufträge in Höhe von rd. 143 Mio. EUR an
           Wiederaufbau der Energieversorgung nach einem solchen   Lieferanten in rd. 20 Ländern erteilt. Der Großteil dieser Lie-
           Ereignis unter möglichst realen Bedingungen geübt wird.  feranten befindet sich im DACH-Raum. Die Anzahl der von
                                                         der KELAG beauftragten Lieferanten belief sich 2019 auf rd.
              GRI  Zusatzindikator EVU
                                                         2.000. Rund 90 % des Bestellumsatzes wurden im Kernmarkt
                                                         Österreich in Auftrag gegeben, die verbleibenden 10 %
           Effizienz der Fernleitungen und Verteilung    wurden von Lieferanten aus anderen Ländern (vorwiegend
                                                         aus dem EU-Raum) bezogen.
           Beim Transport und der Verteilung elektrischer Energie über
           ein Stromnetz entstehen physikalisch bedingt Verluste, wel-  Im  Geschäftsjahr  2019  belief  sich  das  regionale  Beschaf-
           che in lastunabhängige und lastabhängige Verluste unter-  fungsvolumen der drei wesentlichen Gesellschaften KELAG,




                                                                                                          67
   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74