Page 60 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 60

Konzernlagebericht






                    Umweltbelange



                         Erneuerbare Energieerzeugung


                    Verantwortungsvolles Erzeugungsportfolio      zu einem umfassenden Dienstleister und Gesamtlösungsan-
                                                                  bieter entwickelt, wobei der Fokus auf dem Einsatz von Bio-
                    Die KELAG erzeugt in eigenen Kraftwerken ausschließlich   masse und industrieller Abwärme liegt.
                    Strom auf Basis erneuerbarer Energieträger (Wasser, Wind
                    und PV). Zweites Standbein der KELAG-Eigenaufbringung  Durchschnittlicher Wirkungsgrad
                    sind Bezugsrechte an Kraftwerken anderer Gesellschaften,  der Erzeugung
                    die ebenfalls ausschließlich erneuerbare Energie produzie-
                    ren. Die Wasser- und Windkraftaktivitäten im Ausland sind in   Der  Gesamtwirkungsgrad  einer  Wasserkraftanlage  setzt
                    der KI-KELAG International GmbH gebündelt. Mit insgesamt   sich aus den Wirkungsgraden der einzelnen Kraftwerkskom-
                    99 konzerneigenen Kraftwerken und über Bezugsrechte an   ponenten zusammen und liegt – je nach Anlagentyp – im
                    Kraftwerken Dritter kann über eine Kraftwerksleistung von   Bereich von 80 bis 90 %. Neuanlagen erreichen bereits Wir-
                    insgesamt rd. 1.369 MW mit einer Erzeugungsmenge im Re-  kungsgrade von über 90 %. Bei bestehenden Erzeugungs-
                    geljahr von rd. 3,4 TWh verfügt werden.       anlagen wird im Zuge von Erneuerungsmaßnahmen und
                                                                  großen Instandhaltungsvorhaben zur Gewährleistung der
                    Die nachhaltige Erzeugungsstrategie ermöglicht es, die Pri-  hohen Verfügbarkeit der Anlagen besonderes Augenmerk
                    vatkunden zu 100 % mit Strom aus Wasserkraft und Öko-   auf die Möglichkeit von Effizienzsteigerungen gelegt. In
                    energie zu versorgen, und trägt wesentlich zur Reduktion und   diesem Kontext setzt die KELAG ihre Strategie bei der Revi-
                    Vermeidung von Treibhausgasemissionen bei. Energieeffizi-  talisierung und Wirkungsgradsteigerung von bestehenden
                    enz hat eine hohe Priorität für die KELAG. Kunden werden   Kraftwerksanlagen fort.
                    Möglichkeiten zur effizienten Nutzung von Energie aufge-
                    zeigt und individuelle Produkte und Energiedienstleistun-  GRI Zusatzindikator EVU
                    gen angeboten. Um sich noch stärker als kundenorientierter
                    Energiedienstleister zu positionieren, werden fortlaufend  Produktkennzeichnung
                    neue Geschäftsmodelle und Technologien evaluiert. Inno-
                    vationsmanagement, Digitalisierung, Elektro-Mobilität und   Die KELAG ist mengenmäßig in der Lage, sämtliche Haus-
                    Smart Technologies bilden dabei weitere zentrale Themen-  halts- und Gewerbekunden (inkl. Gemeinden) zu 100 % mit
                    bereiche.                                     eigenem Strom aus Wasserkraft und Ökoenergie zu versor-
                                                                  gen. Um aber auch Großkunden beliefern zu können, muss
                    Neben der Erzeugung von erneuerbarer Energie im In- und   Strom zugekauft werden. Jeder Stromlieferant ist gesetzlich
                    Ausland ist die KELAG Energie & Wärme GmbH das größte   dazu verpflichtet, seinen Primärenergieträgermix auf der
                                                     Stromkennzeichnung
                    überregional tätige Wärmeversorgungsunternehmen in Ös-  Jahresabrechnung und in  Werbematerialien auszuweisen.
                    terreich und fungiert zudem als Strom- und Gasanbieter für   Das Unternehmen weist Strom zu 100 % aus Wasserkraft und
                    Großkunden. Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen   Ökoenergie aus.
                                                     Gem. § 78 Abs. 1 und 2 ElWOG 2010 und Stromkennzeichnungs-
                                                     verordnung 2014 für den Zeitraum 01.01. bis 31.12.2018


                                                       Versorgermix Energieträger
                                                           86,13 % Wasserkraft
                                                            8,45 % Windenergie
                                                            3,36 % Feste/Flüssige Biomasse     100%
                                                                                                Wasserkraft &
                                                            1,09 % Sonnenenergie                Ökoenergie
                                                            0,97 % Sonstige Ökoenergie
                                                            100 % Wasserkraft & Ökoenergie

                                                     Die Herkunftsnachweise stammen zu 52,44 % aus Österreich,
                                                     zu 28,58 % aus Norwegen, zu 11,02 % aus Italien, zu 4,90 %
                                                     aus Frankreich, zu 2,60 % aus Schweden und zu 0,47 % aus
                                                     Deutschland. Bei der Erzeugung des Versorgermixes der Kelag
                                                     fallen keine CO -Emissionen und radioaktiven Abfälle an!
                                                                  2
            58     Geschäftsbericht_2019
   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65